Zum Inhalt navigieren

Marktentwicklung

Stromverbrauch nach Kundengruppen 2012

Der Bruttostromverbrauch in Deutschland sank im Jahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr gering-fügig um 1,3 % auf 594,5 Mrd. kWh. Die gesamtwirtschaftliche Stromproduktivität als Verhältnis von preisbereinigtem Bruttoinlandsprodukt und Bruttostromverbrauch stieg im Jahr 2012 aufgrund des deutlichen Wirtschaftswachstums bei leicht rückläufigem Stromverbrauch um 2,1 % im Vergleich zum Vorjahr. Über den Zeitraum 1991 bis 2012 betrug der Produktivitätsanstieg im Jahresdurchschnitt 0,9 %. Der Stromverbrauch aus dem Netz der allgemeinen Versorgung (einschließlich Netzverluste) ging um 2,1 % auf 526,7 Mrd. kWh zurück. Der Stromverbrauch von Industrie, Handel und Gewerbe aus dem Netz der allgemeinen Versorgung sank von 304,1 Mrd. kWh im Jahr 2011 auf 293,2 Mrd. kWh im Berichtsjahr. Diesem Rückgang, dessen Ursachen u. a. da-rin liegen, dass Industriekraftwerke weniger Strom in das Netz der allgemeinen Versorgung einspeisten, stand ein Anstieg des Stromverbrauchs der privaten Haushalte um 0,3 % auf 137,0 Mrd. kWh gegenüber. Dieser Zuwachs ist vor allen Dingen auf die im Vergleich zum warmen Vorjahr kühlere Witterung zurückzuführen. Der Verbrauch in den übrigen Sektoren öffentliche Einrichtungen, Verkehr und Landwirtschaft ging leicht zurück. Insgesamt sank der Stromverbrauch aus dem Netz der allgemeinen Versorgung um 2,2 %. Mehr

Stromaustausch mit dem Ausland 2012

Nachdem der Stromaustauschsaldo Deutschlands mit seinen Nachbarländern 2011 deutlich zurückgegangen war, erreichte er 2012 seinen bisher höchsten Wert. Der weitaus größte Teil des Anstiegs ist auf den Austausch mit den Niederlanden zurückzuführen. Dort werden überwiegend Gaskraftwerke betrieben. Die europäische Merit Order hat dazu geführt, dass auch dort Gaskraftwerke aus dem Markt gedrückt wurden und im Gegenzug günstigerer Kohlestrom aus Deutschland bezogen wurde. Insgesamt flossen aus deutschen Stromnetzen 67,3 Mrd. kWh ins Ausland (2011: 56,0 Mrd. kWh), aus dem Ausland bezog Deutschland 44,2 Mrd. kWh (2011: 49,7 Mrd. kWh). Der Saldo 2012 lag mit einem Ausfuhrüberschuss von 23,1 Mrd. kWh weit über dem Niveau des Vorjahres (2011: 6,3 Mrd. kWh). Mehr

Energie-Infos
Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.