Stabsstelle für Erneuerbare Energien

Grafik BDEW-Stabsstelle für Erneuerbare EnergienIm Zuge des Umbaus der Energieversorgung in Deutschland sind in den vergangenen Jahren vor allem im Bereich der Erneuerbaren Energien viele neue Akteure und Unternehmen entstanden. Ein Austausch zwischen neuen und schon länger am Markt tätigen Unternehmen findet jedoch nach wie vor nicht in ausreichendem Maße statt.

Dabei können beide Seiten von einem kontinuierlichen Know-how-Transfer profitieren: Das Gelingen der Energiewende hängt nicht zuletzt auch davon ab, ob die verantwortlichen Akteure in der Energiewirtschaft in den zentralen Fragen unserer künftigen Energieversorgung zu einem branchenübergreifenden Konsens finden.

Der BDEW ist der Ort, an dem dieser Austausch und die Konsensfindung stattfinden können und sollten. Vor diesem Hintergrund hat der BDEW im Oktober 2012 eine Stabsstelle für Erneuerbare Energien geschaffen. Die Stabsstelle ist der Vorsitzenden der Hauptgeschäftsführung direkt zugeordnet und wird von Dr. Maren Petersen geleitet, die weiterhin auch Leiterin des Geschäftsbereichs Erzeugung ist.

Mit Einrichtung der Stabstelle hat der BDEW das Thema Erneuerbare Energien zur Chefsache gemacht und einen entscheidenden Schritt unternommen, den Verband zu einer Plattform auch für Unternehmen aus der Erneuerbaren Energien Branche weiterzuentwickeln. Auf der einen Seite verfügt nämlich der BDEW über ein breites Erfahrungsspektrum in Bereichen, die für Unternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche zunehmend wichtig werden. Dazu gehören etwa der Stromhandel oder die Netzintegration. Zum anderen bietet sich für diese Unternehmen durch eine Mitgliedschaft beim BDEW die Möglichkeit, ihre spezifischen Belange effizienter in die energiewirtschaftliche und -politische Debatte einzubringen.

Neben der Bindung neuer Mitglieder an den BDEW gehört zu den zentralen Aufgaben der Stabsstelle auch der Aufbau eines Dialogs mit Unternehmen, die zwar im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig sind, aber satzungsgemäß keine Mitgliedschaft erlangen können. Hierzu zählen unter anderem Finanzierer, Hersteller, Projektierer oder Versicherer. Der Dialog zwischen diesen Unternehmen und den BDEW-Mitgliedsunternehmen soll in Form eines Expertenforums organisiert werden.

Und schließlich soll die Stabsstelle nicht nur nach außen wirken. Sie wurde auch mit der Aufgabe betraut, die Umsetzung einer Erneuerbare-Energien-Strategie in allen Geschäftsbereichen des BDEW zu koordinieren und an den Arbeiten zur Entwicklung eines neuen Strommarktdesigns mitzuwirken.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Ansprechpartner

Mitglieder können hier nach dem Login die Kontaktdaten der Ansprechpartner zu den jeweiligen Themen einsehen