Korrosion

Der Begriff Korrosion kommt vom lateinischen Wort corrrodere = zernagen. Er benennt die von einem Werkstoff ausgehende Veränderung, die durch einen chemischen, biologischen, biochemischen oder elektrochemischen Prozess ausgelöst wird. Korrosion, die bis zur Zerstörung führen kann, entsteht oft auch, wenn zwei unterschiedliche metallene Werkstoffe aufeinandertreffen. Eine Erscheinungsform bei Eisen ist Rost.

Die Verwendung des richtigen Materials ist ganz wichtig für den Bestand Ihrer Trinkwasser-Installation. Denn wenn der Werkstoff Ihrer Leitungen nicht für das Trinkwasser an Ihrem Ort geeignet ist, steigt das Risiko der Korrosion und damit die Gefahr, dass die Trinkwasser-Installation vorzeitig verschleißt. Je nach Beschaffenheit der Rohrleitung ist bei Korrosion mit erhöhten Kupfer-, Eisen- oder Nickelwerten zu rechnen.

Korrosion in der Trinkwasser-Installation, erkennbar zum Beispiel durch Verfärbungen des Trinkwassers, kann die menschliche Gesundheit gefährden. Eine aus Sicht des Gesundheitsschutzes notwendige Sanierung der Trinkwasserleitungen muss nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik durch ein SHK-Fachunternehmen erfolgen, das in ein Installateurverzeichnis eingetragen ist.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.