Zum Inhalt navigieren

Nationale Plattform Elektromobilität

Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) wurde im Mai 2010 von Bundeskanzlerin Angela Merkel ins Leben gerufen. Vertreter von Industrie, Wissenschaft, Politik, Gewerkschaften und Verbänden in Deutschland, darunter der BDEW, arbeiten seither intensiv an diesem Zukunftsthema, um Deutschland zum Leitmarkt für Elektromobilität zu machen. Die NPE setzt sich aus sieben Arbeitsgruppen zusammen, die dem Lenkungskreis zuarbeiten.

Presseinformationen
BDEW zum Spitzentreffen im Kanzleramt zur Elektromobilität:

Aufbau der Stromtankstellen kommt voran

Bedarfsgerechter Aufbau von Ladesäulen Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität / BDEW veröffentlicht neue Umfrage

"Die Energiewirtschaft engagiert sich für den Aufbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobile in Deutschland und unterstützt nach wie vor die ehrgeizigen Ziele der Bundesregierung, bis zum Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bringen", sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), heute anlässlich des Spitzentreffens zur Elektromobilität im Kanzleramt. Die Energiewirtschaft sehe gerade im bedarfsgerechten Aufbau von Ladesäulen eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität in Deutschland. Mehr

BDEW direkt

Dritter Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität: BDEW begrüßt Votum für vorsichtigen, am Bedarf orientierten Aufbau der Ladeinfrastruktur

Ein wirtschaftlicher Betrieb von öffentlichen Ladestation für Elektrofahrzeuge ist ohne eine zeitlich begrenzte Anschubfinanzierung derzeit noch nicht möglich. Der Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur verursacht erhebliche Kosten und macht eine öffentliche Kofinanzierung notwendig. Um Fehlinvestitionen zu vermeiden, muss sich der Aufbau der öffentlichen Ladepunkte eng am Bedarf orientieren. Darauf weist der Dritte Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) hin, der am 20. Juni 2012 Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) übergeben wurde. Die NPE wurde 2010 von der Bundesregierung ins Leben gerufen, um sie bei Fragen zum Ausbau der Elektromobilität zu beraten. Sie umfasst Vertreter aus Industrie, Politik, Wissenschaft, Verbänden und Gewerkschaften. Ziel der Bundesregierung ist es, Deutschland bis 2020 nicht nur zum Leitmarkt, sondern auch zum Leitanbieter für Elektromobilität zu machen. Mehr

Presseinformationen
BDEW zum Fortschrittsbericht der Nationalen Plattform Elektromobilität:

Energiewirtschaft bringt Infrastrukturaufbau voran

Branche ist beim Aufbau der Stromtankstellen für E-Autos in Vorleistung getreten / Finanzierungsmodelle müssen intensiv geprüft werden

"Die Energiewirtschaft hat bis zum Jahreswechsel mehr als 2.200 öffentliche und halböffentliche Ladepunkte für Elektroautos aufgebaut, und dies obwohl das Angebot an Elektroautos zum jetzigen Zeitpunkt noch stark ausbaufähig ist", sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), anlässlich der Veröffentlichung des Fortschrittsberichts der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE). Damit sei die Energiewirtschaft in den vergangenen Jahren beim Aufbau der Stromtankstellen erheblich in Vorleistung getreten. Mehr

BDEW direkt

Bundesregierung veröffentlicht Förderkriterien für die "Schaufenster Elektromobilität"

Am 11. Oktober 2011 hat die Bundesregierung Einzelheiten zu den beabsichtigten "Schaufenstern Elektromobilität" bekanntgegeben. Der Zweite Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität hatte die Bildung dieser Schaufenster angeregt. Diese Anregung war im Regierungsprogramm Elektromobilität vom Mai 2011 aufgegriffen worden. Mehr

BDEW extra Information Energie

Zweiter Bericht der NPE vor Übergabe

Am 16. Mai wird der zweite Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) an Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben. Mit dem darauf aufbauenden "Aktionsplan für Elektromobilität" der Bundesregierung wird noch vor der Sommerpause gerechnet. Die wesentlichen Positionen der Energiebranche konnten im Bericht verankert werden: ein Aufbau der Ladeinfrastruktur mit Augenmaß unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit. Mehr

PDF Dokument Download

Zwischenbericht der Arbeitsgruppe 3

Lade-Infrastruktur und Netzintegration Mehr

PDF Dokument Download

Etablierung der Nationalen Plattform Elektromobilität

Gemeinsame Erklärung von Bundesregierung und deutscher Industrie Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Weitere Informationen

Regierungsprogramm Elektromobilität der Bundesregierung (externer Link)