Zum Inhalt navigieren

Netzanschluss Strom

Energie-Infos
Stellungnahmen
BDEW direkt

50,2 Hz-Problematik: mehr als 100.000 PV-Anlagen müssen nachgerüstet werden

Kurz vor dem Abschluss steht die Studie "Auswirkungen eines hohen Anteils dezentraler Einspeiser auf die Netzstabilität bei Überfrequenz & Entwicklung von Lösungsvorschlägen zu deren Überwindung" (kurz: Studie zur 50,2 Hertz-Problematik). Sie wird im Auftrag der vier deutschen Stromübertragungsnetzbetreiber, des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW) und des Forums Netztechnik/Netzbetrieb (FNN) im VDE von dem Energieberatungsunternehmen ECOFYS und dem Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik (IFK) der Universität Stuttgart durchgeführt. Schon jetzt ist abzusehen, dass mehr als 100.000 Photovoltaikanlagen mit Anschluss am Niederspannungsnetz von einer Nachrüstung betroffen sein könnten. Mehr

BDEW direkt

50,2 Hertz-Problem: Übergangsregelung für PV-Anlagen

Als Übergangslösung für das sog. 50,2 Hertz-Problem (siehe BDEW direkt 3/2011) hat das Forum Netztechnik/ Netzbetrieb im VDE (FNN) eine Regelung für Photovoltaikanlagen erarbeitet, die zum 1. April 2011 in Kraft getreten ist. Sie sieht eine frequenzabhängige Wirkleistungssteuerung bei Überfrequenz vor. Hersteller von PV-Anlagen haben sich dazu bereit erklärt, ab dem 1. April 2011 nur noch Produkte auszuliefern, die gemäß der vom FNN erarbeiteten Übergangslösung umgerüstet sind. Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.