Presseinformationen

Übersicht

Presseinformationen
Handlungsempfehlungen für die Politik:

BDEW legt Vorschläge für Auktionsdesign für Photovoltaik-Freiflächenkraftwerke vor

Größtmögliche Beteiligung von Akteuren und effiziente Förderung wichtig

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat als erster Akteur konkrete Vorschläge für ein Auktionsdesign für Photovoltaik-Freiflächenkraftwerke vorgelegt. Sie zielen auf eine möglichst einfache Umsetzung und gleiche Chancen für alle Akteure. Anlass ist die EEG-Novelle in diesem Jahr, mit der die Politik Weichen für die weitere Marktintegration der Erneuerbaren Energien und für mehr Kosteneffizienz bei ihrer Förderung gestellt hat. Insbesondere soll ab 2017 die Förderhöhe durch ein Auktionsverfahren bestimmt werden. Dieses Verfahren soll in einem Pilotprojekt bereits Anfang 2015 getestet werden. Das Bundeswirtschaftsministerium will Ende Oktober 2014 den Entwurf für eine entsprechende Verordnung vorlegen. Mehr

Presseinformationen
Statement für die Presse:

BDEW zur Studie des BMWi "Moderne Verteilnetze für Deutschland"

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) erklärt zur heute veröffentlichten Studie "Moderne Verteilnetze für Deutschland" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi): Mehr

Presseinformationen
BDEW zu den aktuellen Haushaltsberatungen im Deutschen Bundestag:

Energiewirtschaft vermisst Signal für Wärmemarkt

Bundesregierung friert Mittel für Marktanreizprogramm ein / Steuervergünstigung für Erdgas als Kraftstoff noch nicht aufgegriffen

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) vermisst weiterhin ein Aufbruchssignal der Bundesregierung für effektive Maßnahmen im Wärmemarkt. "Die Bundesregierung nutzt noch immer nicht die enormen CO2-Einsparpotenziale im Wärmemarkt. Wenn wir unsere Klimaziele bis 2020 doch noch erreichen wollen, muss die Politik hier endlich mehr Initiative zeigen", sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, vor dem Hintergrund der aktuellen Haushaltsberatungen. Mehr

Presseinformationen
Statement für die Presse:

Martin Weyand zum Katalog über vorsorgende Maßnahmen der Wasserwirtschaft von BMUB und BMG

Zum neuen Katalog über vorsorgende Maßnahmen zum Schutz des Wassers von BMUB und BMG erklärt Martin Weyand, Hauptgeschäftsführer Wasser/Abwasser des BDEW: Mehr

Presseinformationen
BDEW zum Trinkwassertest der Zeitschrift ÖKO-Test:

Hohe Standards der Wasserversorger sichern Qualität des Trinkwassers

BDEW: Verursacher- und Vorsorgeprinzip stärken / BMG-Bericht belegt sehr hohes Niveau der Wasserversorgung

"Trinkwasser ist und bleibt ein sicheres und qualitativ hochwertiges Lebensmittel. Kaum ein anderes Lebensmittel wird so streng überwacht wie Trinkwasser aus dem Hahn", erklärte Martin Weyand, BDEW-Hauptgeschäftsführer Wasser/Abwasser anlässlich des heute von der Zeitschrift Öko-Test veröffentlichten Trinkwasser-Vergleichs. Mehr

Presseinformationen
Statement für die Presse:

Müller zur "Digitalen Agenda" und zum IT-Sicherheitsgesetz

Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), erklärt zur heutigen Vorstellung der "Digitalen Agenda" und des IT-Sicherheitsgesetzes durch die Bundesregierung: Mehr

Presseinformationen
Statement für die Presse:

Hildegard Müller zur Pumpspeicherstudie des BMWi

Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), erklärt zur heutigen Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) anlässlich der Veröffentlichung der trilateralen Studie zu Pumpspeicherkraftwerken in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Mehr

Presseinformationen
Statement für die Presse:

Hildegard Müller zu Äußerungen von Industrievertretern zu Kapazitätsmechanismen

Vertreter der Verbände DIHK und BDI haben laut Medienberichten Skepsis gegenüber der Notwendigkeit geäußert, zur Sicherung dringend benötigter Kraftwerkskapazitäten einen Kapazitätsmechanismus einzuführen. Hierzu erklärt Hildegard Müller, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung: Mehr

Presseinformationen
BDEW veröffentlicht aktuelle Zahlen zur Stromnetzlänge in Deutschland:

Stromnetzlänge entspricht 45facher Erdumrundung

Deutsches Stromnetz ist 1,8 Millionen Kilometer lang

Berlin, 5. August 2014 - Das deutsche Stromnetz hat derzeit eine Gesamtlänge von 1,8 Millionen Kilometern. Das ergeben aktuelle Berechnungen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Dies entspricht beispielsweise der viereinhalbfachen Entfernung von der Erde bis zum Mond oder der 45fachen Erdumrundung. Mehr

Presseinformationen
BDEW zum heute verabschiedeten Energieforschungsbericht:

Energieforschung ist zentraler Baustein der Energiewende

Umbau des Energiesystems erfordert technologische Innovationen auf allen Stufen der Energieversorgung

Das Bundeskabinett hat heute den Bundesbericht Energieforschung 2014 verabschiedet. "Der Bericht zeigt, dass die Bundesregierung der Energieforschung richtigerweise einen deutlich höheren Stellenwert einräumt als zu früheren Zeiten. Bestes Beispiel hierfür ist die deutliche Steigerung der finanziellen Mittel auf knapp 810 Millionen Euro im Jahr 2013 (2012: 705,7 Mio. Euro). Wir brauchen technologische Fortschritte und Innovationen auf allen Stufen der Energieversorgung, um die Energieziele zu erreichen. Der BDEW engagiert sich deshalb auch im Forschungsforum Energiewende des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, wo derzeit die 'Strategische Forschungsagenda' erarbeitet wird", sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) heute in Berlin. "Wichtige Impulse werden zudem auch von der Plattform 'Forschung und Innovation' des Bundeswirtschaftsministeriums ausgehen. Auch hier wird der BDEW engagiert mitarbeiten." Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Abonnements

Kontakt zur Pressestelle

Telefon 030 / 300 199-1164

E-Mail presse@bdew.de