Zum Inhalt navigieren

Wasserrahmenrichtlinie

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie ist Ende 2000 in Kraft getreten. Ziel ist es, die bestehenden Unterschiede beim Gewässerschutz in Europa auf hohem Niveau anzugleichen und den „guten Zustand“ für alle Gewässer zu erreichen. Die ersten Berichtspflichten stehen Ende 2004 an. Auf dieser Seite finden Sie den Richtlinientext, BGW-Positionierungen zur Wasserrahmenrichtlinie sowie aktuelle Veranstaltungshinweise.

BDEW direkt

Risikostudie Fracking: Trinkwasserschutz vor Energiegewinnung

Im Rahmen des von ExxonMobil angestoßenen Informations- und Dialogprozesses zum Thema Fracking hat ein 38-köpfiges renommiertes Wissenschaftler-Team ("Neutraler Expertenkreis") die Sicherheit und Umweltverträglichkeit dieser Technologie für die Erdgasgewinnung aus unkonventionellen Lagerstätten umfassend analysiert und bewertet. Die Studie zeigt Risiken und Handlungsbedarf auf. Sie votiert für den Ausschluss des Frackings an bestimmten Standorten und Gebieten (u.a. Trinkwasserschutzgebiete, Zonen I und II) und den Vorrang für Trinkwasser- und Gewässerschutz vor der Energiegewinnung. Sie bestätigt damit die wesentlichen Forderungen des BDEW. Der Expertenkreis sieht allerdings keinen Grund, Fracking grundsätzlich zu verbieten, und plädiert für Demonstrationsvorhaben. Mehr

BDEW direkt

Bundesregierung zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie

In ihrer Antwort vom 28. November 2011 auf eine Kleine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Deutschland geht die Bundesregierung vor allem auf drei Themenbereiche ein: Das Mahnverfahren der EU-Kommission gegen Deutschland (Definition der Wasserdienstleistungen), die Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Gewässer sowie die Erreichung der Ziele der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Mehr

BDEW direkt

Rahmenvereinbarung zur Kooperation Wasserwirtschaft/Landwirtschaft in NRW wird überarbeitet

Die vor mehr als 20 Jahren erstmals abgeschlossene Rahmenvereinbarung zur Kooperation von Landwirtschaft und Wasserwirtschaft in Nordrhein-Westfalen wird überarbeitet. Die Überarbeitung der Rahmenvereinbarung, die Mitte 2011 abgeschlossen sein soll, berücksichtigt die in den Kooperationen gewonnenen Erfahrungen. Weiterhin wird sie neue Bewertungen zu düngefachlichen Inhalten enthalten. Mehr

Stellungnahmen
PDF Dokument Download

Stellungnahme anlässlich der 2. Lesung zur EU-Grundwasserrichtlinie

vorgelegt von BGW und DVGW

Mehr

Stellungnahmen
PDF Dokument Download

Stellungnahme zum Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates für eine Liste prioritärer Stoffe

Betrifft EU-Dokument: Proposal for a DIRECTIVE OF THE EUROPEAN PARLIAMENT AND OF THE COUNCIL on environmental quality standards and pollution control in the field of water policy and amending Directive 2000/60/EC Mehr

Stellungnahmen

Entwurf eines Siebten Gesetzes zur Änderung des Wasserhaushaltsgesetzes - Gesetz zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie - (Stand 17.05. 2001)

Entstanden anlässlich der Anhörung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit am 19. Juni 2001 in Bonn Mehr

Stellungnahmen

Gutachten zur Interpretation der Wasserrahmenrichtlinie

Gutachten des Rates der Europäischen Union zur "Interpretation von Artikel 16 (6) und (8) der Wasserrahmenrichtlinie, in bezug auf die Wörter "Beendigung oder schrittweise Einstellung von Einleitungen, Emissionen und Verlusten von gefährlichen prioritären Substanzen" vom 7. März 2001 Mehr

Stellungnahmen

Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie

BGW-Statement zur Umsetzung der Richtlinie 2000/60/EG zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik (Wasserrahmenrichtlinie) vom 23. Oktober 2000 in deutsches Recht anlässlich der bevorstehenden Beratungen im Deutschen Bundestag und in den Länderparlamenten Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.