Drucken

Aktueller monatlicher Bericht „Konjunktur und Energieverbrauch“

Die BDEW-Veröffentlichung „Konjunktur und Energieverbrauch“: Aktuelle Augabe 06/2022 ist soeben erschienen.

None

© Kateryna Artsybasheva / Shutterstock

Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze:

  • Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute gehen in ihrem Frühjahrsgutachten von nur noch 2,7 % Wachstum des Bruttoinlandsprodukts im laufenden Jahr aus. Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sieht die Lage mit einem Wachstum von lediglich 1,8 % pessimistischer, die Bundesregierung liegt mit ihrer Prognose von 2,2 % dazwischen. 
  • Die Industrieproduktion war im April im Vergleich zum Vorjahr mit einem Minus von 6,2 % rückläufig. Auch die Auftragseingänge gingen um 8,9 % zurück. 
  • Der Stromverbrauch ist im Mai vor allem witterungsbedingt, aber auch aufgrund preisbedingter Nachfrageeffekte um 1,1 % gegenüber dem Vorjahr gesunken. 
  • Die Stromerzeugung legte im Mai um 0,5 % zu. Aus Erneuerbaren Energien wurde 3,7 % weniger Strom als im Vorjahr produziert, konventionelle Kraftwerke erzeugten 4,9 % mehr. Der Anteil der Erneuerbaren Energien bezogen auf den Stromverbrauch betrug im Mai 50 %. 
  • Der Stromaustauschsaldo mit dem Ausland war im Mai nahezu ausgeglichen. Insgesamt flossen 0,5 Mrd. kWh mehr Strom ins Ausland als in umgekehrter Richtung. 
  • Im Mai 2022 wurden in Deutschland ersten Zahlen zufolge 44,5 Mrd. kWh Erdgas verbraucht. Das war gut ein Drittel weniger als im Vorjahresmonat. Hauptursache war die in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr deutlich mildere Witterung. Zusätzlich dämpfte das Preisniveau die Nachfrage deutlich. 
  • Die Großhandelspreise für Strom und auch die Großhandelspreise für Gas sind im Mai an den Terminmärkten weiter angestiegen. Nach einer kurzzeitigen Entspannung Anfang Juni stiegen sowohl Strom- als auch Gaspreise seit Mitte Juni nochmals deutlich an. 
  • Der CO2-Zertifikatepreis notierte im Mai bei durchschnittlich 85,38 €/t CO2 und bewegt sich seit Anfang Juni knapp über der 80 €-Marke. 

Das Sonderthema der aktuellen Ausgabe ist die Situation der Gasverstromung im laufenden Jahr: Bis einschließlich Mai 2022 wurden bereits 14 % weniger Strom aus Erdgas erzeugt als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
Weitere Informationen zum Bruttoinlandsprodukt, zu Produktionsindizes ausgewählter Industriezweige, zum Strom-, Gas- und Fernwärmeverbrauch, zur Stromerzeugung sowie zu Energiepreisentwicklungen finden Sie in der aktuellen Ausgabe der BDEW-Veröffentlichung „Konjunktur und Energieverbrauch“ Ausgabe 06/2022

Suche

Anmelden für BDEW plus