30. Oktober 2013, Hamburg-Bergedorf

Rechtsseminar am 30.10.2013

Umgang mit überbauten und überpflanzten Energie- und Wasserleitungen

Rechtsansprüche und Haftungsrisiken für Netzbetreiber und Wasserversorger

Energie- und Wasserleitungen dürfen nicht überbaut oder z. B. mit Bäumen oder Sträuchern überpflanzt werden. Dies ist auch in den einschlägigen technischen Regelwerken und rechtlichen Normen entsprechend geregelt. Dennoch kommt es in der Praxis immer wieder zu Problemenaufgrund von überbauten oder überpflanzten Leitungen. Das Seminar gibt Ihnen Hinweise und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf zum Vorgehen in solchen Fällen.

Des Weiteren werden die Rechtsansprüche auf Freihaltung und Zugänglichkeit der Leitungstrassen und die damit verbundenen Haftungsrisiken des Netzbetreibers thematisiert.

Das Seminar wendet sich speziell an die Verantwortungsträger der Netzbetreiber, Wasserversorgungs- und Serviceunternehmen.

Weitere Informationen können Sie den Unterlagen in der rechten Spalte entnehmen.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.