Netzwirtschaft / Netzzugang

BDEW extra Information Energie

Elektronisches Netznutzungspreisblatt: BDEW übermittelt Vorschlag an die Bundesnetzagentur

Der BDEW hat einen Vorschlag für ein elektronisches Netznutzungspreisblatt erarbeitet und an die Bundesnetzagentur übermittelt. Damit erfüllt der BDEW fristgemäß die Verpflichtung der Netzbetreiber aus der Festlegung zum Netznutzungsvertrag/Lieferantenrahmenvertrag (Strom) zur Vorlage eines entsprechenden Vorschlags und liefert einen gesamtheitlichen, wertschöpfungsübergreifenden Vorschlag. Mehr

Stellungnahmen

Position paper on the CEER Consultation "The Future Role of DSOs"

Der Rat der europäischen Regulierer (CEER) hat am 19. Dezember 2014 ein Konsultationspapier zur zukünftigen Rolle der Strom- und Gasverteilnetzbetreiber unter dem Titel "The Future Role of DSOs" veröffentlicht und Stakeholder um Rückmeldungen anhand konkreter Fragen bis zum 27. Februar 2015 gebeten. Die Konsultation war im September 2014 von ACER und CEER im Strategiepapier "Bridge to 2025" angekündigt worden. Den Entwurf der "Bridge to 2025" hatte der BDEW im Juni 2014 mit einer umfangreichen Stellungnahme kommentiert. Mehr

Stellungnahmen

Stellungnahme zum Diskussionspapier "Marktstammdatenregister" der Bundesnetzagentur

Paragraph 53b Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ermächtigt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zum Erlass einer Verordnung, nach der auch über die Anlagenregisterverordnung hinausgehende Stammdaten weiterer Anlagen und Akteure im Strom- und Gasbereich in einem behördlichen Gesamtanlagenregister erfasst werden dürfen. Da von dieser Verordnungsermächtigung zeitnah Gebrauch gemacht werden soll, bereitet die Bundesnetzagentur als zukünftiger Betreiber dieses Marktstammdatenregisters (Gesamtanlagenregister) das Vergabeverfahren vor, das im Frühjahr 2015 stattfinden soll. Ende Oktober 2014 eröffnete sie daher ein Konsultationsverfahren zum Diskussionspapier "Marktstammdatenregister" (MaStR). Die derzeitigen Diskussionen dienen somit als Grundlage für die Ausgestaltung des zukünftigen Marktstammdatenregisters (MaStR) und allgemeine Anforderungen daran. Es wird angestrebt, u.a. das am 1. August 2014 in Kraft getretene Anlagenregister und das PV-Meldeportal in das zukünftige Marktstammdatenregister zu überführen. Mit der vorliegenden Stellungnahme hat sich der BDEW an der Konsultation beteiligt. Mehr

BDEW direkt

BDEW-Statusbericht zum Standardlastprofilverfahren Gas

Nach dem jetzt vorliegenden "Statusbericht zum Standardlastprofilverfahren Gas", den die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH (FfE) aus München im Auftrag des BDEW seit Jahresbeginn 2014 erarbeitet hat, haben die bisher verwendeten Standardlastprofile Schwächen im Bereich besonders niedriger und besonders hoher Temperaturen. Die Wissenschaftler schlagen mehrere Maßnahmen vor, mit denen die Netzkontenschiefstände der Verteilnetzbetreiber reduziert und damit das Regelenergieaufkommen vermindert werden kann. Der Statusbericht dient als Grundlage zur Diskussion mit Verordnungsgebern und ist Ausgangspunkt für zukünftige Weiterentwicklungen des Standardlastprofilverfahrens Gas. Der BDEW hat der FfE bereits einen Folgeauftrag zur detaillierten Untersuchung der vorgeschlagenen Maßnahmen erteilt. Mehr

Stellungnahmen
BDEW extra Information Energie

"Treffpunkt Netze" am 19./20. März 2013 in Berlin: Größte Energienetze-Tagung stellt die Frage nach dem Energiewende-Netzdesign

Das größte Branchentreffen der Energienetzbetreiber "Treffpunkt Netze" steht am 19./20. März 2013 in Berlin ganz im Zeichen der netzwirtschaftlichen Umsetzung der Energiewende. Mit den wichtigsten Ansprechpartnern der Branche aus den Bundesministerien, der Bundesnetzagentur, der Europäischen Kommission sowie den führenden Branchenexperten wird unter dem Stichwort "Neues Netzdesign" der tatsächliche Handlungsbedarf in den Bereichen Politik, Regulierung und Netzwirtschaft aufgezeigt. Mehr

Stellungnahmen
BDEW direkt

50,2 Hertz-Problem: Übergangsregelung für PV-Anlagen

Als Übergangslösung für das sog. 50,2 Hertz-Problem (siehe BDEW direkt 3/2011) hat das Forum Netztechnik/ Netzbetrieb im VDE (FNN) eine Regelung für Photovoltaikanlagen erarbeitet, die zum 1. April 2011 in Kraft getreten ist. Sie sieht eine frequenzabhängige Wirkleistungssteuerung bei Überfrequenz vor. Hersteller von PV-Anlagen haben sich dazu bereit erklärt, ab dem 1. April 2011 nur noch Produkte auszuliefern, die gemäß der vom FNN erarbeiteten Übergangslösung umgerüstet sind. Mehr

PDF Dokument Download

Berechnungen BDEW-Verteilnetzstudie 2011

Abschätzung des Ausbaubedarfs in deutschen Verteilungsnetzen aufgrund von Photovoltaik- und Windeinspeisungen bis 2020 Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.