Energie- und Klimapolitik Deutschland

Broschüre: Wettbewerb 2012

Wo steht der deutsche Energiemarkt?

Ziel dieses Papiers ist es, transparent zu machen, wie weit der Wettbewerb in Deutschland gediehen ist und welche Beiträge die Branche zum heute erreichten Stand beigetragen hat. Dabei liegt der Fokus vor allem auf den Bereichen Großhandelsmärkte, Marktstruktur,Transparenz, Infrastruktur sowie insbesondere auf dem Nutzen und den Möglichkeiten für die Kunden. Mehr

Gastbeitrag in "Die Welt"

Energiepolitische Aufgaben

Was Bund und Länder kurzfristig tun müssen, um den Erfolg der Energiewende sicherzustellen. Von Hildegard Müller Mehr

Rede

"Problemlage aus Sicht der Energiewirtschaft"

Fachkonferenz von DGB und Hans-Böckler-Stiftung "Finanzierung des Energieumstiegs - Rahmenbedingungen und innovative Ansätze"

Mehr

Stellungnahmen
Stellungnahmen
BDEW direkt

Neuauflage der BDEW-Informationsbroschüre über aktuelle Förderprogramme der KfW

Die gemeinsam vom BDEW und der KfW erstellte, erstmals 2011 erschienene Informationsbroschüre über die zahlreichen Förderprogramme für die Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft liegt nun in komplett aktualisierter Neuauflage vor. Damit wendet sich die KfW erneut gezielt an die BDEW-Mitgliedsunternehmen, um sie über die bestehenden Fördermaßnahmen zu informieren. Die KfW unterstreicht damit auch die wichtige Rolle, die die Unternehmen beim Umbau der Energieversorgung sowie bei der Modernisierung der Wasserversorgung spielen. Mehr

PDF Dokument Download

BDEW-Diskussionspapier: Forderungen an ein künftiges Marktdesign

Der Energiemarkt wird sich bis zum energiepolitischen Zieljahr 2050 wesentlich verändern; ein Diskussionsbeitrag zu den Anforderungen an das zukünftige Marktdesign. Mehr

BDEW direkt

"Energiewelt Ost": Einstellungen in den neuen Bundesländern zur Energiewende

Die im Frühjahr 2012 von der Universität Leipzig veröffentlichte Studie "Energiewelt Ost" untersucht eigenen Angaben zufolge als erste die Einstellungen der verschiedenen Akteursgruppen in Ostdeutschland zur Energiewende. Befragt wurden Haushalte, Kommunen und energieintensive Unternehmen. 81 Prozent der befragten Haushalte sind für den Umbau der Energieversorgung. Ähnlich positiv äußern sich die Kommunen: 69 Prozent der befragten Städte und Gemeinden stehen hinter der Energiewende. Die Unternehmen der energieintensiven Industrien in den neuen Bundesländern sehen den Wandel hingegen kritischer: Nur 37 Prozent befürworten die Neuausrichtung der Energiepolitik. Mehr

BDEW direkt

Beitrag zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie: die BDEW-Familienbroschüre

Der BDEW hat im Mai 2012 gemeinsam mit dem Bundesfamilienministerium eine Informationsbroschüre veröffentlicht, welche Praxisbeispiele liefert für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Dabei werden ausschließlich bereits bestehende Beispiele von Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft dargestellt. Damit hat der Verband seine Aktivitäten zur Förderung eines attraktiven Arbeitsumfeldes in der Branche verstärkt. Die Publikation soll die BDEW-Mitgliedsunternehmen zur Nachahmung anregen, z.B. bei flexiblen Arbeitsmodellen. Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.