Energiebinnenmarkt

Die Liberalisierung und Integration der europäischen Strom- und Gasmärkte begann Mitte der 1990er Jahre mit dem Erlass erster Richtlinien über gemeinsame Vorschriften für den Elektrizitäts- bzw. Erdgasbinnenmarkt (1996 bzw. 1998). Zur Beschleunigung der Marktintegration wurden sie im Jahr 2003 durch das sogenannte Zweite Energiebinnenmarktpaket ergänzt. Mehr

Stellungnahmen
PDF Dokument Download

Stellungnahme zum Konsultationsdokument "Umsetzung der GLDPM in Deutschland" der ÜNB

Die ENTSO-E-Methodology „Generation and Load Data Provision Methodology“ (GLDPM) beschreibt notwendige Datenaustausche für ein europäisches Netzmodell. Die Übertragungsnetzbetreiber haben über die Meldepflichten, die sowohl Daten von großen Erzeugungsanlagen und Lasten als auch Daten aus Hochspannungsverteilnetzen umfassen sollen, am 10. Februar 2017 umfassend informiert. Der BDEW hat sich in diesem Prozess mit einer umfassenden Stellungnahme beteiligt. Die Stellungnahme enthält Forderungen von Verteilnetzbetreibern und Erzeugern sowie Hinweise zu den Themen Datensicherheit und Marktkommunikation. Mehr

Stellungnahmen
PDF Dokument Download

BDEW-Stellungnahme zur Konsultation von ENTSO-E zur Anpassung der "CGMM" an die Vorgaben aus der Guideline on Forward Capacity Allocation ("CGMM-v2")

ENSO-E konsultierte bis zum 6. April 2017 die Weiterentwicklungen der „Generation and Load Data Provision Methodology“ (GLDPM-v2) als auch der „Common Grid Model Methodology“ (CGMM-v2). Hintergrund sind Vorgaben aus der im Oktober 2016 in Kraft getretenen Verordnung (EU) 2016/1719 zur Festlegung einer Leitlinie für die Vergabe langfristiger Kapazität (Forward Capacity Allocation - FCA-Guideline), die bei den ursprünglichen Fassungen von GLDPM und CGMM zu berücksichtigen sind. Die weiterentwickelten Dokumente enthalten überwiegend redaktionelle Überarbeitungen. Der BDEW hat jedoch diese Konsultation genutzt, um gegenüber ENTSO-E nochmals den bereits in den vorherigen Fassungen als kritisch betrachteten Punkt vorzutragen, dass die Vorgaben in GLDPM und CGMM sich auch auf Daten zu Betriebsmitteln im Verteilnetz erstrecken, obwohl laut zugrundeliegender CACM-Guideline nur Betriebsmittel des Übertragungsnetzes in die Modellberechnungen der ÜNB Einzug halten sollten. Mehr

Stellungnahmen
PDF Dokument Download

BDEW-Stellungnahme zur Konsultation von ENTSO-E zur Anpassung der "GLDPM" an die Vorgaben aus der Guideline on Forward Capacity Allocation ("GLDPM-v2")

ENSO-E konsultierte bis zum 6. April 2017 die Weiterentwicklungen der „Generation and Load Data Provision Methodology“ (GLDPM-v2) als auch der „Common Grid Model Methodology“ (CGMM-v2). Hintergrund sind Vorgaben aus der im Oktober 2016 in Kraft getretenen Verordnung (EU) 2016/1719 zur Festlegung einer Leitlinie für die Vergabe langfristiger Kapazität (Forward Capacity Allocation - FCA-Guideline), die bei den ursprünglichen Fassungen von GLDPM und CGMM zu berücksichtigen sind. Die weiterentwickelten Dokumente enthalten überwiegend redaktionelle Überarbeitungen. Der BDEW hat jedoch diese Konsultation genutzt, um gegenüber ENTSO-E nochmals den bereits in den vorherigen Fassungen als kritisch betrachteten Punkt vorzutragen, dass die Vorgaben in GLDPM und CGMM sich auch auf Daten zu Betriebsmitteln im Verteilnetz erstrecken, obwohl laut zugrundeliegender CACM-Guideline nur Betriebsmittel des Übertragungsnetzes in die Modellberechnungen der ÜNB Einzug halten sollten. Mehr

Stellungnahmen
PDF Dokument Download

Stellungnahme zum abgeänderten Vorschlag der ÜNB zum gemeinsamen CGM-Netzmodell

Die BNetzA hat von den Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) einen Antrag zur Genehmigung der überarbeiteten Version der „Common Grid Model Methodology“ (CGMM) gemäß Art. 9 Abs. 6 d) i. V. m. Art. 17 der Verordnung (EU) 2015/1222 Verordnung wurde anschließend von der BNetzA öffentlich konsultiert. Der BDEW hat sich im Rahmen dieser Konsultation mit einer Stellungnahme beteiligt. Mehr

Stellungnahmen

BDEW-Stellungnahmen zum "Winterpaket" der Europäischen Kommission

Binnenmarktrichtlinie Strom, Binnenmarktverordnung Strom, Risikovorsorge-Verordnung, ACER-Verordnung / Erneuerbare-Energien-Richtlinie ("RED II") / Europäische Governance-Verordnung / Energieeffizienzrichtlinie / Gebäudeeffizienzrichtlinie

Am 30. November 2016 hat die Europäische Kommission unter dem Titel "Saubere Energie für alle Europäer" ein umfangreiches Paket mit Gesetzesvorschlägen und Berichten vorgelegt. Kernelemente des Pakets sind die Neufassung der Strommarkt-Verordnung und Richtlinie aus dem dritten Energiebinnenmarktpaket sowie eine Neufassung der Erneuerbare Energien-Richtlinie. Desweiteren beinhaltet das Paket aber auch Vorschläge zur Revision der Energieeffizienz-Richtlinie und der Gebäudeeffizienzrichtlinie sowie einen Verordnungsvorschlag zur Governance der Energieunion. Mehr

Stellungnahmen
Stellungnahmen
BDEW direkt

Erfolgreicher Start der lastflussbasierten Day-ahead-Marktkopplung am 20. Mai 2015 in der Stromregion Zentralwesteuropa

Eine effizientere Nutzung von Transportkapazitäten im grenzüberschreitenden Day-ahead-Handel ist das Ergebnis der erfolgreichen Einführung der lastflussbasierten (flowbased) Marktkopplung in Zentralwesteuropa. Mit dem Start am 20. Mai 2015 ist ein wichtiger Meilenstein zur Umsetzung des Europäischen Binnenmarktes für Strom erreicht und der Anbieterwettbewerb gestärkt worden. Der BDEW hat die Einführung der lastflussbasierten Methode unterstützt und auf die Bedeutung der robusten und transparenten Ausgestaltung hingewiesen, um den volkwirtschaftlichen Nutzen der Marktintegration bestmöglich zu heben. Mehr

Stellungnahmen
Stellungnahmen

Position paper on the CEER Consultation "The Future Role of DSOs"

Der Rat der europäischen Regulierer (CEER) hat am 19. Dezember 2014 ein Konsultationspapier zur zukünftigen Rolle der Strom- und Gasverteilnetzbetreiber unter dem Titel "The Future Role of DSOs" veröffentlicht und Stakeholder um Rückmeldungen anhand konkreter Fragen bis zum 27. Februar 2015 gebeten. Die Konsultation war im September 2014 von ACER und CEER im Strategiepapier "Bridge to 2025" angekündigt worden. Den Entwurf der "Bridge to 2025" hatte der BDEW im Juni 2014 mit einer umfangreichen Stellungnahme kommentiert. Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.