Filmwettbewerb

Wie könnte die Energieversorgung im Jahre 2050 aussehen? Darüber haben fünf kreative Studententeams im Rahmen eines BDEW-Filmwettbewerbs nachgedacht und ihre Ideen in Kurzfilmen und Werbespots umgesetzt. Das Ergebnis: fünf Filme, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Bewertet wurden die Werke der Nachwuchskünstler von einer Fach-Jury nach unterschiedlichen Kriterien, wie z.B. Originalität und Relevanz für die energiepolitische Debatte. Die Filme wurden während des BDEW-Kongresses wie folgt gekürt: 

1. Platz: The Play of the Five Elements (Miami Ad School, Hamburg)
1. Platz: Zukunft (Akademie an der Einsteinstraße U 5, München)
2. Platz: Am Kurt geht's guad (Hochschule für Fernsehen und Film, München)
3. Platz: Energie 2050 (Hochschule für Design und Informatik, Berlin)
4. Platz: Aussicht: Zukunftsenergien 2050 (Hochschule Offenburg)

Mitglieder der Jury: 

  • Rolf-Martin Schmitz, Mitglied des Vorstands der RWE AG und Präsident des BDEW
  • Hildegard Müller, Vorsitzende der Geschäftsführung des BDEW
  • Roland Kress, Leiter Konzernkommunikation, MVV Energie AG, Mannheim
  • Julian Scholl, Geschäftsführer der Agentur "Zum Goldenen Hirschen"
  • Liane Scheinert, Internationales Kunden- und Handelsmarketing, Audi AG
  • Jan Fincke, Czar Filmagentur, Hamburg
  • Jens Riewa, ARD-Moderator
  • Mathias Bucksteeg, Geschäftsbereichsleiter Kommunikation BDEW
Video
BDEW-Filmwettbewerb 2010

The Play of the Five Elements - And the Hidden Potentional

Miami Ad School, Hamburg. Mehr

Video
BDEW-Filmwettbewerb 2010

Zukunft

Akademie an der Einsteinstraße U 5, München. Mehr

Video
BDEW-Filmwettbewerb 2010

Am Kurt geht's guad

Hochschule für Fernsehen und Film, München. Mehr

Video
BDEW-Filmwettbewerb 2010

Energie 2050

Hochschule für Design und Informatik, Berlin Mehr

Video
BDEW-Filmwettbewerb 2010

Aussicht: Zukunftsenergien 2050

Hochschule Offenburg Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.