Partner der Wasserwirtschaft

Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft (BMEL)
Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft fördert und unterstützt die Aktion "Trinkfit - mach mit" im Rahmen seiner Kampagne KINDERLEICHT. Sie bietet vielseitige Lösungsansätze für die frühzeitige Vermittlung einer gesunden und ausgewogenen Lebensweise und Esskultur in Schulen, Kitas und Familien. Weitere Informationen zur der Aktion finden sich unter www.trinkfit-mach-mit.de.


Forum Trinkwasser
Das "Forum Trinkwasser" initiiert Studien, bietet Informationen zu Trinkwasser als Lebensmittel und verbreitet diese über das Internet und Publikumsmedien unter den Verbrauchern. Große Resonanz findet zum Beispiel der "Virtuelle Trinkberater" (www.trinkberater.de), der nach Ausfüllen eines Fragebogens eine individuelle Trinkanalyse erstellt und Trinktipps von Ernährungswissenschaftlern gibt, die auf die persönliche Lebenssituation abgestimmt sind. Weitere Informationen unter www.forum-trinkwasser.de.


Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE)
Das FKE in Dortmund untersucht Zusammenhänge zwischen Ernährung, Wachstum und Stoffwechsel von Kindern und Jugendlichen mit dem Ziel, wesentliche Beiträge zur Förderung von Gesundheit und Entwicklung im Wachstumsalter durch eine verbesserte Ernährung zu leisten. Das FKE ist der wissenschaftliche Partner des BDEW bei der Aktion "Trinkfit - mach mit“. Im Rahmen einer Interventionsstudie untersucht das FKE, ob ein verbessertes Trinkverhalten eine altersgerechte Gewichtsentwicklung bei Kindern fördern kann. Weitere Informationen unter www.trinkfit-mach-mit.de.


German Water Partnership
German Water Partnership ist eine gemeinsame Initiative von Wirtschaftsunternehmen, Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, wissenschaftliche Einrichtungen sowie Fachverbände im Wasserbereich in Deutschland. Gemeinsames Ziel dieser Plattform ist es, Aktivitäten und Initiativen der deutschen Wasserwirtschaft zu bündeln und die deutsche Expertise weltweit bekannt zu machen. German Water Partnership ist die zentrale Anlauf- und Kontaktstelle für internationale Anfragen nach dem Angebotsspektrum der deutschen Wasserwirtschaft. Weitere Informationen unter www.germanwaterpartnership.de.


AOK - Die Gesundheitskasse
Trinkwasser ist natürlich, von einwandfreier Qualität, gesund und überall frisch aus dem Wasserhahn verfügbar. Um diese und viele weitere Vorzüge des Trinkwassers den Menschen näher zu bringen, haben der BDEW und die AOK – Die Gesundheitskasse in diesem Frühsommer die Kooperation "TrinkWasser – bleib gesund" ins Leben gerufen. Mit einer Mitmach-Straßenaktion und einer 14-tägigen Ausstellung in AOK-Geschäftsstellen informieren die beiden Partner in ausgewählten deutschen Städten (Augsburg, Berlin, Dresden, Hannover und Oberhausen) unterhaltsam über Trinkwasser. Zu sehen sind die neuen und alten Trinkwasser-Bekenner auf der Facebook-Seite "TrinkwasserFan" (www.facebook.com/TrinkwasserFan).


Deutsches Jugendherbergswerk
2014 kooperierte der BDEW mit dem Deutschen Jugendherbergswerk mit dem Ziel, die Akzeptanz von Trinkwasser weiter zu erhöhen. Viele Jugendherbergen bieten ihren Gästen bereits Trinkwasser als erfrischenden Durstlöscher an. Mit der gemeinsamen Aktion "Entdecke unser Trinkwasser - entdecke einen Schatz" haben der BDEW und die Jugendherbergen über Trinkwasser als hochwertiges Naturprodukt informiert. Ein Naturschatz, den es zu entdecken gilt. Hierbei konnten die Besucher der Jugendherbergen an einem bundesweiten Gewinnspiel teilnehmen und tolle Preise rund ums Wasser gewinnen. Dazu gab es eine spannende Schatzkarte und Informationsmaterial für groß und klein in den teilnehmenden Jugendherbergen.


Romantik Hotels & Restaurants
Gemeinsam mit den Romantik Hotels & Restaurants hat der BDEW im Sommer 2010 die Aktion "Trinkwasser - in den besten Häusern zu Hause" gestartet. Ziel des Pilotprojektes ist, Trinkwasser in Hotel und Gastronomie gesellschaftsfähig zu machen. Denn: Viele Menschen trinken ihr Wasser nicht regelmäßig, bieten es ihren Gästen nicht an oder scheuen sich im Restaurant, nach Trinkwasser zu fragen. Es fehlt dem Trinkwasser die breite gesellschaftliche Akzeptanz. Weitere Informationen unter www.romantikhotels.com.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.