Studien und Positionspapiere

BDEW direkt

Bundesregierung veröffentlicht Förderkriterien für die "Schaufenster Elektromobilität"

Am 11. Oktober 2011 hat die Bundesregierung Einzelheiten zu den beabsichtigten "Schaufenstern Elektromobilität" bekanntgegeben. Der Zweite Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität hatte die Bildung dieser Schaufenster angeregt. Diese Anregung war im Regierungsprogramm Elektromobilität vom Mai 2011 aufgegriffen worden. Mehr

Presseinformationen
BDEW zum Treffen der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE):

Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur fördern

Elektroautos können einen relevanten Beitrag zur Speicherung von Strom leisten / Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur muss forciert werden

"Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob es Deutschland gelingt, Elektroautos den Weg in den Massenmarkt zu ebnen und wie von der Bundesregierung geplant bis 2020 eine Million Fahrzeuge auf die Straße zu bringen." Das sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), anlässlich eines Treffens aller Mitglieder der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) und weiterer Akteure in Berlin. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektroautos müsse weiter forciert und die Förderung von Forschung und Entwicklung weiter vorangetrieben werden. Planungen der Bundesregierung sehen vor, dass die NPE im Mai 2012 einen weiteren Fortschrittsbericht zur Entwicklung der Elektromobilität vorlegen wird. Mehr

BDEW direkt
Fachkongress: K.-D. Maubach (E.ON)

IAA - Alternative Antriebe Schwerpunktthema

Vom 13. bis 25. September 2011 fand die 64. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main statt. Insgesamt 1012 Aussteller aus 32 Ländern präsentierten mehr als 183 Weltpremieren. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf alternativen Antrieben. Zum ersten Mal war eine ganze Halle dem Thema Elektromobilität gewidmet. Auch Erdgas als Kraftstoff gerät endlich wieder stärker in den Fokus. Mehr

Presseinformationen
BDEW zum 2. Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE):

Elektromobilität unterstützt Energiewende

Energiebranche engagiert sich stark für die Elektromobilität / Politik muss zu den Vorschlägen der Wirtschaft Stellung nehmen

Berlin, 16. Mai 2011 - "Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) hat mit ihrem Zweiten Bericht klar die Richtung vorgegeben, wie Deutschland in den kommenden Jahren zum internationalen Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität werden kann. Es liegt jetzt an der Politik, die Rahmenbedingungen zu schaffen um die selbstgesetzten Ziele im Bereich der Elektromobilität zu realisieren". Das sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) anlässlich des neuen Berichts der NPE. Mehr

BDEW extra Information Energie

Zweiter Bericht der NPE vor Übergabe

Am 16. Mai wird der zweite Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) an Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben. Mit dem darauf aufbauenden "Aktionsplan für Elektromobilität" der Bundesregierung wird noch vor der Sommerpause gerechnet. Die wesentlichen Positionen der Energiebranche konnten im Bericht verankert werden: ein Aufbau der Ladeinfrastruktur mit Augenmaß unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit. Mehr

Presseinformationen
BDEW zum Zwischenbericht der NPE:

Politik muss Investitionssicherheit schaffen

Bezahlbare Infrastruktur aufbauen / Batterieinnovationen und Ladepunkte sind Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität

Berlin, 30. November 2010 - "Die Bundesregierung muss jetzt die Voraussetzungen schaffen, um Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilität stärker zu fördern. Gleichzeitig sollte sowohl auf Bundesebene als auch in den Ländern und den Kommunen für die nötige Investitionssicherheit beim Infrastrukturausbau gesorgt werden. Anders bekommen wir die Elektroautos nicht entwickelt und auf die Straße." Das sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) anlässlich der Veröffentlichung des Zwischenberichts der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) am heutigen Dienstag. Mehr

PDF Dokument Download

Zwischenbericht der Arbeitsgruppe 3

Lade-Infrastruktur und Netzintegration Mehr

Presseinformationen
BDEW überreicht ELAN-Studien an Bundeswirtschaftsminister Brüderle

Entscheidender Impuls für Elektromobilität

Ohne staatliche Unterstützung sind Ziele der Regierung nicht zu erreichen

Berlin, 1. Juli 2010 - "Die Energiewirtschaft hat mit diesen Studien einen weiteren entscheidenden Impuls für die Entwicklung der Elektromobilität in Deutschland gegeben." Dies sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) anlässlich der Übergabe der ELAN-Studien an Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle und die Nationale Plattform Elektromobilität. "Die Energiewirtschaft wird auch in Zukunft gemeinsam mit der Politik und den anderen beteiligten Branchen das Zukunftsthema Elektromobilität vorantreiben und insbesondere den Aufbau einer bedarfsgerechten und wirtschaftlichen Infrastruktur aktiv angehen", so Müller weiter. Mehr

Presseinformationen
BDEW zur Nationalen Plattform Elektromobilität:

Mit Energie Elektrofahrzeuge auf die Straße bringen

Energiewirtschaft wird den notwendigen Fahrstrom bereitstellen / Elektromobilität wird eine wichtige Speichermöglichkeit für Erneuerbare

Berlin, 3. Mai 2010 - Die deutsche Energiebranche wird die heute offiziell ins Leben gerufene Nationale Plattform Elektromobilität mit Nachdruck unterstützen. "Die Energiewirtschaft wird in erster Linie dafür sorgen, dass der notwendige Strom zum Fahren der Elektrofahrzeuge bereitgestellt werden kann. Das klingt zunächst vielleicht einfach, wird aber der Schlüssel zum Erfolg der Elektromobilität sein. Unser Ziel ist es, dass der Fahrstrom grün ist und damit das emissionsfreie Autofahren ermöglicht wird. Elektromobilität wird in Zukunft eine wichtige und notwendige Speichermöglichkeit zur Integration der erneuerbaren Energien sein", sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.