Zum Inhalt navigieren

Wasserpolitische Schwerpunkte der BDEW-Landesgruppe Mitteldeutschland

Für die Mitgliedsunternehmen Wasser der BDEW-Landesgruppe Mitteldeutschland sind Kundenzufriedenheit, langfristige Ver- und Entsorgungssicherheit, Qualität des Produktes und der Dienstleistung, Wirtschaftlichkeit sowie Nachhaltigkeit wichtige Maßstäbe unternehmerischen Handelns.

Ziele der Branchenaktivitäten sind die Schaffung von Transparenz zu Preisen und Leistungen, die Betonung von Trinkwasser als Lebensmittel, die Verhinderung der Regulierung/Liberalisierung durch Angebot einer weiteren Modernisierung sowie eine stärkere Außenwirkung der Branche.

In der weiteren Arbeit geht es um eine Positionierung zu folgenden aktuellen wasserpolitischen Themen:

  • Wasserpreise / kartellrechtliche Aktivitäten
  • Modernisierung / Weiterentwicklung der Branche.


Spezifische mitteldeutsche Themen wie die Auswirkungen und Konsequenzen des demografischen Wandels gilt es bei der Forcierung der Kontakte zu politischen Entscheidungsträgern in die Kommunikation einzubringen.

Mit der Festlegung wasserpolitischer Handlungsschwerpunkte werden die Transparenz und Modernisierungsbestrebungen des BDEW unterstützt mit dem Ziel, dass möglichst viele Mitgliedsunternehmen der BDEW-Landesgruppe Mitteldeutschland sich aktiv in diesen Prozess einbringen.

Die Landesgruppe Mitteldeutschland des BDEW, Bundesverband der Energie- u. Wasserwirtschaft e. V., insbesondere der Lenkungskreis Wasser setzen sich regelmäßig mit wasserpolitischen Entwicklungen auseinander.

In diesem Zusammenhang wurde auch die Frage diskutiert, ob spezielle wasserpolitische Themen in den drei mitteldeutschen Ländern bestehen, die als Handlungsschwerpunkte zusammengefasst werden sollten.
Nach der Analyse der Rahmenbedingungen für die Tätigkeit der Aufgabenträger der Wasserver- und Abwasserentsorgung in den mitteldeutschen Bundesländern wurde ein Positionspapier erarbeitet, welches Mitgliedsunternehmen rechts auf dieser Seite zum Download finden.

In diesem werden wasserpolitische Schwerpunktthemen benannt, die für die Tätigkeit der Ver- und Entsorgungs – Aufgabenträger prägend sind bzw. im konstruktiven Dialog mit politischen Entscheidungsträgern weiterentwickelt werden sollten.

Es richtet sich mithin gleichermaßen an die Unternehmen der Wasserver- und Abwasserentsorgung als auch an die Vertreter der Politik.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Mitteldeutschland:

Länderspezifische Auswertung

Anlagen und Materialien

    Mitglieder erhalten hier nach dem Login weiterführende Informationen