14. März 2012

Landesgruppe Berlin/Brandenburg

Benchmarking Wasser und Abwasser im Land Brandenburg

Am ersten Benchmarkingprojekt Wasser und Abwasser Land Brandenburg (2010) nahmen 56 Aufgabenträger der Wasserversorgung und 64 Aufgabenträger der Abwasserbeseitigung freiwillig teil.

Die DVGW-Landesgruppe Berlin/Brandenburg hat gemeinsam mit den großen Branchenverbänden BDEW, DWA, Landeswasserverbandstag, VKU sowie den Mitgliedern der Kooperationen Wasser und Abwasser (KOWAB) das erste landesweite freiwillige Benchmarkingprojekt für Wasser und Abwasser initiiert. Erklärtes Ziel ist es, nachhaltiger zu wirtschaften und die Effizienz zum Nutzen der Bürger zu verbessern.

Das Projekt wird durch das Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MUGV) tatkräftig unterstützt.

Im Oktober 2010 wurden die ersten Ergebnisse des Benchmarkings Wasser und Abwasser öffentlich vorgestellt. Verglichen wurden alle Phasen der Trinkwassergewinnung, -aufbereitung, -speicherung und -verteilung sowie der Aufbereitung und Rückführung der gereinigten Abwässer in die Natur.

Aus den Vergleichen in Benchmarkingprojekten werden Synergieeffekte erwartet, zum Beispiel bei Service, Nachhaltigkeit und Kosten. Diese sollen möglichst vielen Wasser- und Abwasserunternehmen und damit auch vor allem den Brandenburgerinnen und Brandenburgern als deren Kunden zugutekommen.

Aktuell (2012) wird das landesweite Benchmarking fortgeführt.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Weitere Informationen zum Thema "Benchmarking" finden Sie hier.