15. März 2012, Hamburg

Seminar zur EnWG-Novelle 2011

Schlichtungsstelle Energie und Anforderungen an die Rechnungslegung

Rechtlicher Rahmen für die Umsetzung des neuen EnWG

Mit Inkrafttreten der EnWG-Novelle 2011 am 4. August sind auch aus vertrieblicher Sicht zahlreiche Neuregelungen bereits wirksam geworden. Zwei besonders relevante Neuerungen betreffen die Einführung der Schlichtungsstelle Energie sowie die geänderten Anforderungen an die Rechnungslegung. Über diese beiden Schwerpunkte möchten wir unsere Mitgliedsunternehmen in Norddeutschland im Rahmen eines Seminars am 15. März 2012 in Hamburg näher informieren.

Seit dem 1. November hat die neu eingerichtete Schlichtungsstelle ihre Arbeit aufgenommen und steht für die Bearbeitung von Kundenbeschwerden zur Verfügung. Nach Durchführung eines internen Beschwerdeverfahrens sind die Untenehmen verpflichtet, Ablehnungen von Beschwerden schriftlich zu begründen. Der Verbraucher kann dann ein Schlichtungsverfahren beantragen. Die Unternehmen sind zur Teilnahme am Schlichtungsverfahren verpflichtet. Nach dem gegenwärtigen Stand sollen die Kosten des Verfahrens dem Unternehmen pauschal je Schlichtungsfall in Rechnung gestellt werden. Diese Regelung erfordert umgehende Reakti-onen für das interne Beschwerdemanagement der Energieversorgungsun-ternehmen, um den gesetzlichen Anforderungen künftig zu genügen.

Daneben wurden im Rahmen der EnWG-Novelle neue Anforderungen an die Rechnungslegung eingeführt. Im Seminar werden die zwingend erfor-derlichen Bestandteile von wirksamen Rechnungen und die zahlreichen Informationspflichten erläutert. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Darstellung der neuen Stromkennzeichnungspflichten.
Auf dem Informationstag stellen Fachreferenten die neuen rechtlichen Regelungen vor und zeigen deren Auswirkungen auf die betrieblichen Prozesse. Der Aufbau der Schlichtungsstelle Energie wird erläutert, der Schlichtungsprozess dargestellt sowie die Anforderungen an das Unter-nehmen genannt.
Praxisexperten erläutern die neuen Anforderungen an die Rechnungsle-gung, stellen Mindestinhalte der Rechnungen vor und informieren über weitere Veröffentlichungspflichten für Energieversorgungsunternehmen.

Zielgruppe des Seminars sind Fach- und Führungskräfte von Energieversorgungsunternehmen aus den Bereichen Vertrieb, Vertragsrecht sowie Forderungsmanagement, Abrechung / Billing, Debitorenbuchhaltung, CallCenter, Inkasso, Kundenbetreuung / Kundencenter und Mahnwesen.


Wir würden uns freuen, Sie zu unserem Seminar begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen sowie die Anmeldunterlagen stehen in der rechten Spalte zum Download zur Verfügung.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Anlagen und Materialien

Ansprechpartner

Christian Kampsen

040 284114 20

kampsen@bdew-norddeutschland.de