01. Juni 2011

HEA-Jahrestagung 2011

Am 14. und 15. September findet in Berlin die diesjährige HEA-Jahrestagung statt. Auch in diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Energieeffizienz und die Optionen, die sich daraus im Markt für Energieversorger, Handwerk und Gerätehersteller bieten. Wie ist der Status der Markteinführung des Smart Meter in Deutschland und Europa? Kann seine Einführung so gestaltet werden, dass die Kunden ihn nicht nur akzeptieren, sondern seine Möglichkeiten auch erwartungsgemäß ausnutzen?

Zur Beantwortung dieser Fragen trägt nicht zuletzt eine Studie über den Einsatz von Smart Metern in Europa bei, deren Ergebnisse im Rahmen der Tagung vorgestellt werden. Aber auch der Beitrag einer Vertreterin der der Deutschen Telekom wird hierzu aktuelle Informationen liefern.

Ein wesentlicher Faktor zu Erreichung der ambitionierten Klimaziele von EU und Bundesregierung ist sicher die energetische Sanierung des Gebäudebestandes. Wie kann das Sanierungs- und Einsparpotenzial ausgeschöpft werden? Welche Hemmnisse bestehen derzeit im Markt und wie können sie beseitigt werden? Und wer trägt am Ende die Kostenlast der Sanierung? Diese und weitere Fragen zur Gebäudemodernisierung diskutiert eine hochkarätig besetzte Diskussionsrunde mit Vertretern von Mietern und Vermietern, Energieversorgern und Geräteherstellern sowie des Verbraucherschutzes, die Anke Tuschek, Mitglied der BDEW-Hauptgeschäftsführung, moderiert.

Natürlich kommt auch der Erfahrungsaustausch mit der Praxis nicht zu kurz, zudem wird im Verlauf der Tagung der Stand der Umsetzung des Energiedienstleistungsgesetzes dargestellt und ein Ausblick auf dessen weitere Entwicklung gegeben. "Mini-Contracting", gemeint ist Contracting für Ein- und Zweifamilienhäuser, war das Thema einer Studie, die im Rahmen dieses Blockes vorgestellt wird.

Ein Highlight der Tagung wird sicher der Abschlussvortrag von Heiner Geißler sein, der den Konflikt zwischen notwendigen Anpassungsmaßnahmen zum Umbau zu einer energieeffizienten Industriegesellschaft und den Akzeptanz der Bevölkerung auf der Grundlage seiner vielfältigen Erfahrungen als Schlichter zwischen unterschiedlichen Interessensgruppen darstellen wird.

Weitere Einzelheiten und Anmeldeinformationen finden Sie unter www.hea.de.


Weitere Informationen

Hartmut Kämper
Geschäftsbereich Energieeffizienz
Telefon 0 30 / 300 199-1373
E-Mail hartmut.kaemper@bdew.de

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.