Wasserpreise

BDEW direkt

Daseinsvorsorge in der Wasserwirtschaft

Am 4. Oktober hat der BDEW zu denen aus Sicht der Wasserwirtschaft wichtigsten Entwicklungen in den nächsten 15 Jahren Stellung genommen. Mehr

Stellungnahmen
PDF Dokument Download

Stellungnahme: Dialoggespräch "Zukunft der Daseinsvorsorge in der Wasserwirtschaft"

Einladung des Bundesumweltministeriums zum Gespräch am 10. Oktober 2016

Mehr

BDEW direkt

Die Wasserwirtschaftliche Jahrestagung des BDEW 2016

Während der Leitveranstaltung informierte sich auch in diesem Jahr die Branche zu allen relevanten Themen und gab Impulse für aktuelle Entwicklungen. Kontroverse Debatten gab es unter anderem rund um die Freihandelsabkommen, den Gewässerschutz und die Preispolitik. Aber auch Benchmarking, Personalfragen und Digitalisierung standen im Fokus. Mehr

BDEW direkt

UMK und BDEW: Benchmarking - Teilnehmerzahlen weiter steigern

Die Umweltministerkonferenz (UMK) hat sich am 13. November 2015 für eine nachhaltige kommunale Wasserwirtschaft ausgesprochen. Um die Teilnehmerzahlen an den (Ab)Wasser-Benchmarking-Projekten der Länder weiter zu steigern, fordern die Länderumweltminister die kommunalen Spitzenverbände auf, die Landes-Projekte zu unterstützen. So soll die Modernisierungsstrategie gestärkt werden. Weiterhin bitten die Minister die Landesarbeitsgemeinschaft Wasser, alle Möglichkeiten zu untersuchen, wie die Teilnahme der öffentlichen Wasserversorger und Abwasserentsorger am Benchmarking durch entsprechende Maßnahmen signifikant erhöht werden kann. Dies ist auch das Ziel des BDEW. Mehr

BGH stärkt Einsichtsrecht in Akten der Kartellbehörden von verfahrensunbeteiligten Dritten

Die in jüngerer Vergangenheit immer häufiger geführte Diskussion um die Einsichtnahme in Kartellakten war erstmals auch Gegenstand eines durch Verpflichtungszusage beendeten kartellrechtlichen Missbrauchsverfahrens wegen überhöhter Wasserpreise. Für BDEW Mitgliedsunternehmen ist die Entscheidung relevant, weil sie in Kartellverfahren die Voraussetzung für mögliche Schadenersatzansprüche Dritter bilden kann. Mehr

BDEW direkt
Dr. Scheremet, BMWi

14. Wasserwirtschaftliche Jahrestagung in Berlin

Die diesjährige Wasserwirtschaftliche Jahrestagung zeigte deutlich, dass sich Branche und Aufsichtsbehörden sowie Bundeswirtschaftsministerium in entscheidenen Themen inhaltlich angenähert haben. Kontroversen gibt es nach wie vor zwischen der Branche und der Monopolkommission sowie über die Abwasserabgabe. Die hochkarätige Konferenz wurde von ca. 120 Teilnehmer/innen besucht, die engagiert mit diskutierten. Mehr

PDF Dokument Download

Die deutsche Wasserwirtschaft - leistungsfähig, zuverlässig, nachhaltig

von Dr. Franz Otillinger, Stadtwerke Augsburg Wasser GmbH und Vera Szymansky, BDEW; Sonderdruck aus Kommunalwirtschaft, Heft 7-8/2015

Mehr

BDEW direkt
Quelle: BDEW

"TrinkWasser - bleib gesund"

Mit frischem Trinkwasser machen der BDEW zusammen mit der AOK diesen Sommer unter dem Motto "TrinkWasser - bleib gesund" in verschiedenen deutschen Städten auf Trinkwasser aufmerksam. Parallel zu der Straßenaktion findet eine 14-tägige Ausstellung zum Thema Trinkwasser in der nächstgelegenen AOK-Geschäftsstelle der jeweiligen Stadt statt. Mehr

BDEW direkt
BDEW-Vizepräsident Simon überreichte die Studie an Tobias Biermann (GD Umwelt der EU-Kommission), Quelle: BDEW/Thome.

EU-Vergleich Wasser- und Abwasserpreise: BDEW präsentiert VEWA-Studie in Brüssel

Der BDEW hat die Ergebnisse der 3. Auflage der sog. VEWA-Studie (Vergleich europäischer Wasser- und Abwasserpreise) am 21. April 2015 in Brüssel u.a. Vertretern der EU-Kommission vorgestellt. Die 2006 erstmals durchgeführte Untersuchung erhebt den Anspruch, neben den bloßen Wasser- und Abwasserpreisen auch Subventionen und europäische Qualitäts- und Leistungsstandards zu berücksichtigen und damit ein realistisches Bild zu zeichnen. Verglichen werden die sieben Länder Deutschland, England, Wales, Frankreich, Polen, die Niederlande und Österreich. In der Debatte um die Transparenz von Trink- und Abwasserpreisen in Europa sieht der BDEW seine Aufgabe darin, diese auf möglichst objektive Maßstäbe zu beziehen. Die VEWA-Studie leistet hierzu einen entscheidenden Beitrag und ist wissenschaftlich anerkannt. Mehr

BDEW direkt

OLG Stuttgart legt gütliche Einigung im Kartellverfahren Stuttgart nahe

Im Streit um das Ergebnis der kartellrechtlichen Prüfung der Trinkwasserpreise zwischen der Landeskartellbehörde Baden-Württemberg und der Energie Baden-Württemberg (EnBW) hat der zuständige Richter beim Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart, Gerhard Ruf, am 12. Februar 2015 das gerichtliche Verfahren ausgesetzt. Eine Entscheidung wird somit voraussichtlich nicht vor Beendigung des Verfahrens Energie Calw durch den Bundesgerichtshof ergehen. Außerdem hat der Richter einen Vergleich zwischen der Kartellbehörde und der EnBW angeregt. Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Weitere Informationen


Praxisleitfaden Wasserpreismodelle (PDF)

Tarifmodell-Check

Tarifmodell-Check (Logo)

 

BDEW-Kalkulationstool
BDEW-Kalkulationstool (Logo)