15. August 2012

Dresdner Fernwärme-Kolloquium

Die BDEW-Landesgruppe Mitteldeutschland unterstützt die Initiative der AGFW zum 17. Dresdner Fernwärme-Kolloquium vom 18. bis 19. September 2012 Energieversorger mit dem entsprechenden Partner aus der Kommune und der Wohnungswirtschaft in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen anzusprechen um diese zusammen einzuladen. Dadurch soll das Bewusstsein zu einer gemeinsamen, nachhaltigen Umsetzung kommunaler Energie- und Stadtentwicklungskonzepte gestärkt werden.

Zielstellung der Veranstaltung ist es, Kenntnis über die Schnittstellen zwischen Stadtentwicklung und energieeffizienten Infrastrukturen zu vermitteln, Zusammenhänge besser verständlich zu machen und Umsetzungsmaßnahmen in Energie- und Klimaschutzkonzepten in der Praxis der Stadtplanung erkennen und gestalten zu können. Voraussetzung für eine effektive und zielgerichtete Zusammenarbeit ist die beiderseitige Kenntnis und Einschätzung der Interessen aller beteiligten Akteure, auch weil künftig Förderungen auf der Grundlage qualifizierter gesamtstädtischer und teilräumlicher Konzepte erfolgen werden.

Die Themen, auf die das Fernwärmekolloquium eingehen wird, sind speziell für Versorger, Städte und Gemeinden und für die Wohnungswirtschaft ausgewählt.

Gemeinsam mit der BDEW Landesgruppe Mitteldeutschland wird den Teilnehmern ein Angebot zu Sonderkonditionen unterbreitet:

Der Kostenbeitrag pro Teilnehmer von 595,00 € und der Sonderpreis von 195,00 € für Vertreter von Kommunen und kommunaler Wohnungswirtschaft reduziert sich bei gemeinsamer Buchung von Vertretern aus Versorgungsunternehmen, Kommune und Wohnungswirtschaft einer Stadt um je 100,00 € pro Teilnehmer, d. h. pro Teilnehmer 495,00 € und je 95,00 € für die Vertreter aus Kommunen und der kommunalen Wohnungswirtschaft.

In diesem Fall senden Sie bitte die Anmeldung mit Nennung aller Teilnehmer (Versorger, Stadt und Wohnungswirtschaft) mit jeweils der E-Mail Adresse und genauer Anschrift an a.scheffler@agfw.de oder per Fax an 069 6304 391.

Programm         Einladung

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.