Energy Identification Code (EIC) für A-EIC, T-EIC, V-EIC und W-EIC

Zur Erfüllung der Datenlieferungspflichten im Rahmen der EU Transparenzverordnung (EMFIP) werden A-EIC, T-EIC, V-EIC und W-EIC genutzt und für die Meldung von Kraftwerkseinsatzplanungsdaten an ÜNB, Teil 1 (KWEP-1) werden ebenfalls W-EIC benötigt.

Am 05.07.2013 ist die "Verordnung (EU) Nr. 543/2013 der Kommission über die Übermittlung und die Veröffentlichung von Daten in Strommärkten und zur Änderung des Anhangs I der Verordnung (EG) Nr. 714/2009" in Kraft getreten. Mit dieser Verordnung soll eine zentrale europäische Plattform geschaffen werden, auf der die Daten für die Erzeugung, den Verbrauch und den Transport von Strom von den Dateneigentümern veröffentlicht werden. Diese Plattform wird von der ENTSO-E, dem European Network of Transmission System Operators for Electricity, bis zum 05.01.2015 aufgebaut und nachfolgend betrieben. Zur Erfüllung der Transparenzverordnung werden EIC zur Identifizierung der Absender und der resource objects benötigt.

Die "Festlegung zu Datenaustauschprozessen im Rahmen des Energieinformationsnetzes (Strom)" (BK6-13-200) regelt die zwischen den maßgeblichen Akteuren bestehenden Pflichten für einen einheitlichen Austausch von Planungsdaten für Erzeugungs- und Speicheranlagen, die durch den Einsatzplaner an den jeweiligen Übertragungsnetzbetreiber zu übermitteln sind.
Für die Abwicklung dieses Austausches von Kraftwerkseinsatzplanungsdaten sind Erzeugungsanlagen innerhalb Deutschlands und die Funktion des Erzeugers in seiner Marktrolle des Einsatzverantwortlichen eindeutig zu identifizieren.
Zu jeder Erzeugungseinheit ist somit genau ein Einsatzverantwortlicher zu bestimmen und gegenüber dem ÜNB zu melden, unabhängig von den Eigentumsverhältnissen oder den Nutzungsanteilen unterschiedlicher Anteilseigner. Das "Harmonised Electricity Market Role Model" der europäischen Organisationen ebIX, EFET und ENTSO-E sieht hierzu die Verwendung des W-EIC vor.


Die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) benötigen zur Ausführung der Transparenzverordnung auch A-EIC, T-EIC und V-EIC. A-EIC werden zur Identifizierung von Umspannwerken und Teilen von Umspannwerken genutzt. T-EIC werden für regelzoneninterne Leitungen, nationale Kuppelleitungen und Transformatoren vergeben. V-EIC (Location Codes) werden zur Identifikation von unterschiedlichen Orten benötigt. Zu einem V-Code muss es immer einen zugehörigen X-Code geben, der das Unternehmen kennzeichnet, das den V-Code verwendet. Z. B. werden die Endpunkte in der Netzwerkkommunikation als V-Codes gekennzeichnet. DataProvider setzen diese, wenn sie sich bei der Kommunikation mit der Transparenzplattform für den Weg mit der von der ENTSO-E bereitgestellten Software ECP/MADES entschieden haben, ein.

Das Handbuch "Regeln für die Einführung und Handhabung von EIC Energy Identification Codes in Deutschland" beschreibt die Vergabe der A-EIC, T-EIC, V-EIC und W-EIC, die im Rahmen des Festlegungsverfahrens "Datenaustauschprozesse im Rahmen des Energieinformationsnetzes (Strom)" und zur Erfüllung der Transparenzverordnung benötigt werden.

Der BDEW ist die Vergabestelle für den Energy Identification Code (EIC) sowie für die BDEW-Codenummern in den unterschiedlichen Marktrollen im deutschen Strommarkt.

Die Anmeldemöglichkeiten für die BDEW-Codenummer in der Marktfunktion "Einsatzverantwortlicher" stehen unter

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Haftungsausschluss

Als gültige EIC-Codes gelten nur solche EIC-Codes, die auf der Website der zentralen oder örtlichen Vergabestelle veröffentlicht wurden.

Die örtliche Vergabestelle übernimmt keine Verantwortung und haftet nicht für die Korrektheit und Vollständigkeit der von einem Unternehmen bei der Beantragung eines EIC-Codes gemachten Angaben. In keinem Fall haftet eine örtliche Vergabestelle für etwaige Schäden, darunter unmittelbare, mittelbare, allgemeine, konkrete, Neben- oder Folgeschäden im Zusammenhang mit nicht korrekten oder unvollständigen Angaben, die ein Unternehmen bei der Beantragung eines EIC-Codes gemacht hat.