27. Juni 2014, Berlin

Jörg Simon neuer BDEW-Vizepräsident Wasser/Abwasser

Der BDEW-Vorstand hat am 26. Juni 2014 Jörg Simon, Vorstandsvorsitzender der Berliner Wasserbetriebe, zum neuen BDEW-Vizepräsidenten Wasser/Abwasser gewählt.

Hierzu erklärt Jörg Simon:
"Ich freue mich über das große Vertrauen, dass die BDEW-Mitgliedsunternehmen in mich setzen. Zugleich möchte ich meinem Amts-Vorgänger und Kollegen Wulf Abke für die geleistete erfolgreiche Arbeit im BDEW danken. Er hat sich den vergangenen vier Jahren mit großem Engagement für die Interessen der Wasserwirtschaft eingesetzt.

Als Lebensmittel Nr. 1 kommt dem Trinkwasser besondere gesellschaftliche, gesundheitliche und umweltrechtliche Bedeutung zu. Ich möchte in den kommenden beiden Jahren politische Schwerpunkte insbesondere in der Gewässerschutzpolitik und der Weiterentwicklung des Benchmarking in Zusammenarbeit mit DVGW und VKU setzen. In der Abwasserentsorgung wird die Begleitung der anstehenden Novelle der Oberflächengewässer-Verordnung und die Stärkung des Verursacherprinzips im Mittelpunkt stehen.

Wir müssen außerdem mit Nachdruck dafür werben, dass die in der Konzessionsrichtlinie festgelegte Ausnahme der Wasserwirtschaft auch im Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA beachtet wird. Umweltstandards dürfen durch Freihandelsabkommen nicht abgesenkt werden. Auf europäischer Ebene ist es zudem erforderlich, den vorsorgenden Gewässerschutz stärker in alle EU-Politikbereiche aufzunehmen, bereits bestehende Richtlinien konsequenter umzusetzen und den Bereich Wasserwirtschaft in allen umweltpolitischen Fragestellungen mitzudenken."

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Ansprechpartner

Jan Ulland
Pressesprecher / Press Spokesman
Telefon: