Drucken

Über uns

Strom, Erdgas und Wärme. Erneuerbare Energien, Elektromobilität, Energienetze, Wasser und Abwasser: Der BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft vertritt über 1.900 Unternehmen.

Vision und Leitbild

Unsere Vision
Den BDEW und seine rund 2000 Mitgliedsunternehmen eint ein großes Ziel: 

Wir machen Deutschland lebenswerter.

Wir führen Deutschland mit sicherer und effizienter Energieversorgung in die Klimaneutralität und setzen uns für eine sichere und nachhaltige Wasserwirtschaft ein.

Unsere Mission

Klimaneutrale Energieversorgung
Klimaneutrale Energie- und Wärmeversorgung: Das bedeutet vor allem Energieeffizenz, intelligentes Management von der Erzeugung bis zum Verbrauch und Vorfahrt für Erneuerbare Energien, wo immer möglich. Denn es soll keine Kilowattstunde verschwendet werden. Daraus resultieren neue, komplizierter werdende Anforderungen. Wir managen diese vernetzt und mit dem Blick aufs große Ganze: bei der Energiewende, der Verkehrswende, der Digitalisierung, der Entwicklung neuer Technologien und bei der Mitgestaltung der dafür erforderlichen Regeln. Dazu braucht es branchenübergreifende Expertise, unternehmerischen Mut, Respekt im Umgang mit Bewährtem und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien. Wir denken über alle Sparten, Größenklassen und Wertschöpfungsstufen hinweg, nehmen das Gesamtsystem der Energie- und Wasserwirtschaft in den Blick und gestalten zielgerichtet die Rolle der Branche in der Wirtschaft.

Versorgungssicherheit
Nur mit leistungsfähigen, effizienten und verlässlichen Infrastrukturen kann es eine Versorgungssicherheit geben. So sind unsere Netze Fundament und Rückgrat für eine prosperierende Wirtschaft und eine klimaneutrale Versorgung von Haushalten, Gewerbe, Industrie, öffentlichem Leben und Verkehr. Wir errichten und betreiben moderne, intelligente und hochinnovative Infrastrukturen in der Mitte Europas und entwickeln sie beständig weiter. 

Nachhaltige Wasserwirtschaft
Wir stehen für eine Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung mit höchster Qualität als wesentliches Element der Daseinsvorsorge und schaffen Vertrauen in eine nachhaltige und umweltgerechte Wasserver- und Abwasserentsorgung. Maßgebliches Führungskriterium bei der Ausrichtung der Umweltpolitik ist das Verursacherprinzip. Der Schutz unserer Gewässerressourcen ist erst recht unter den Bedingungen des Klimawandels von essenzieller Bedeutung - er muss an der Quelle der Verschmutzung ansetzen und vorbeugend erfolgen. 

Wirtschaftlichkeit und Investitionssicherheit
Die Energiewende gelingt nur, wenn Wirtschaft und Bevölkerung sie überzeugt mittragen können – und wollen. Das bedeutet auch: Bezahlbarkeit für Endkunden und Investitionssicherheit für die Akteure der Energiewende. Daher fordern wir im Energiesektor Planbarkeit und verlässliche Rahmenbedingungen ein: von der Energieerzeugung über den Transport via Übertragungsnetze, Gas-fernleitungsnetze und die Verteilnetze bis hin zu Energiehandel, Vertrieb und Energiedienstleistungen. Insbesondere bei der Netzinfrastruktur setzen wir uns für einen verlässlichen, praxisorientierten und attraktiven regulatorischen Rahmen ein. 


Unsere Leistungen als Verband

Interessenvertretung
Wir stehen an der Seite unserer Mitgliedsunternehmen und schaffen als Dienstleister Mehrwert für unsere Mitglieder, insbesondere durch Interessenvertretung, Entwicklung von Branchenlösungen, Unterstützung im operativen Tagesgeschäft, Beratung sowie Förderung und Gestaltung von Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern. In der Energiewirtschaft setzen wir uns für einen marktwirtschaftlichen Ordnungsrahmen und einen nachhaltigen Regulierungsrahmen für Strom- und Gasnetze ein. Wir bauen auf den Wettbewerb der Ideen und unternehmerische Gestaltungsspielräume für Innovationen. In der Wasserwirtschaft setzen wir uns für einen verlässlichen politischen und rechtlichen Rahmen ein.

Beratung und Expertise 
Wir repräsentieren die gesamte Vielfalt der Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung in Deutschland und damit das gesamte fachliche Know-how. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen aktiv dabei, die Chancen von Digitalisierung, neuen Technologien und neuen Geschäftsmodellen zu nutzen. Wir stellen unsere Expertise aber auch für den Austausch und die Beratung mit der Politik zur Verfügung. 

Vernetzung
Energie, Verkehr, Wärme und Wasser: Diese Themenfelder müssen jetzt und in der Zukunft stets gemeinsam gedacht werden. Als Spitzenverband der Branche vermitteln wir aktiv zwischen Politik und Unternehmen. Wir sorgen für den notwendigen kontinuierlichen Austausch und den kritisch-konstruktiven Dialog mit allen wichtigen Stakeholdern in Europa, in der Bundes- und Landespolitik sowie auf kommunaler Ebene.
 

Gremienarbeit im BDEW

Unsere ehrenamtlichen Gremien sind das Herzstück der Verbandsarbeit, hier werden die Branchenpositionen erarbeitet und diskutiert. Vertreten sind alle Versorgungsgruppen, Sparten und Wertschöpfungsstufen unserer Mitgliedschaft.

Die Experten aus den Mitgliedsunternehmen erstellen in Zusammenarbeit mit der Hauptgeschäftsstelle Stellungnahmen, Richtlinien, Empfehlungen und Anwendungshilfen zu allen Themen, die die Branche bewegen. Es ist dabei auch Aufgabe der Gremien, Präsidium, Vorstand und Geschäftsführung des BDEW fachlich zu beraten.

Mitgliedsunternehmen können nach dem Login im exklusiven Gremienbereich weitere Informationen, auch zu den Terminen der Sitzungen, finden.

Mitgliederversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung ist das oberste Verbandsorgan des BDEW. Hier kommen die Mitgliedsunternehmen zusammen, um über alle wichtigen, den Verband betreffenden Fragen zu entscheiden. Die Mitgliederversammlung findet alle zwei Jahre statt.

Die Mitgliederversammlung:

  • genehmigt den Verbandsetat für jedes Geschäftsjahr, 
  • entlastet Vorstand, Präsidium und Geschäftsführung,
  • stellt die Jahresabschlüsse fest,
  • wählt die Rechnungsprüfer und
  • wählt den Vorstand. 

Mitgliedsunternehmen haben nach dem Login Zugriff auf weitere Unterlagen und Protokolle zu den Sitzungen.

Die Landesorganisationen des BDEW führen ebenfalls Mitgliederversammlungen durch. Informationen hierzu finden Sie im geschützten Mitgliederbereich oder auf der jeweiligen Homepage der Landesorganisation.

Kooperationen und Netzwerke

Der BDEW verfügt über ein starkes und stabiles Netzwerk und verlässliche Partner. Ein wichtiger Bestandteil unserer Verbandsarbeit ist die Interessenvertretung und Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Spitzenverbänden auf nationaler und europäischer Ebene.

Auf nationaler Ebene verfügt der BDEW über Kooperationen zu den folgenden Verbänden, mit denen er im Interesse seiner zum Teil auch gemeinsamen Mitgliedsunternehmen eng zusammenarbeitet:

Technische Verbände:

  • DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. – Technisch wissenschaftlicher Verein
  • FNN Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e.V)
  • VGB PowerTech e.V., Europäischer Fachverband für die Strom- und Wärmeerzeugung

Marktpartner

Auf europäischer Ebene ist der BDEW engagiert bei

Suche

Anmelden für BDEW plus