Drucken

Wachstumsmotor Erneuerbare Energien

Steigender Bedarf an regenerativer Stromerzeugung

Solarzellen vor Windrädern auf Rapsfeld

© visdia/shutterstock.com

Die Energie- und Klimapolitik wird einen massiven Zubau an regenerativer Stromerzeugungskapazität erfordern: Der Anteil der Erneuerbaren am Stromverbrauch soll von heute 38 Prozent auf 65 Prozent in 2030 steigen, es Bedarf also eines Wachstums um über 70 Prozent im kommenden Jahrzehnt.


Magazin_1-2019-65-Prozent-Ziel-Infografik-EE-Strom

(Grafik: Zweitausend50; Quellen: BMWi auf Basis AGEE-Stat, Agora Energiewende auf Basis Öko-Institut)


Dossier Wachstum Infografik Erneuerbare


Mehr Erneuerbare Energien sind aber auch erforderlich, um den künftigen Bedarf an sauberem „Kraftstoff“ für die Elektromobilität decken zu können – ein weiterer Wachstumstreiber für die Erneuerbaren. Gleiches gilt für zusätzliche Erneuerbare-Mengen für den Wärmemarkt. Vor allem Offshore-Windparks müssen in großem Stil ausgebaut werden.

Die Produktion von grünem Strom wird so für die Energiewirtschaft zu einer nachhaltigen Wachstumsstory für das kommende Jahrzehnt, aber auch über 2030 hinaus.



Zurück zur Dossier-Übersicht

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum