Drucken

Ukraine-Krieg: So entwickeln sich die Erdgaslieferungen

Preisentwicklungen und Füllstände, Gasflüsse nach Deutschland und Verbräuche: aktuelle BDEW-Daten zu Strom, Kohle und Gas.

None

© Rangsarit Chaiyakun / shutterstock

Die Entwicklungen rund um den Krieg in der Ukraine führen zu großen Dynamiken in der Energiewirtschaft. Auf der Basis der jeweils aktuell verfügbaren Datenstände informiert der BDEW seine Mitgliedsunternehmen bis auf Weiteres mit einem regelmäßig aktualisierten Foliensatz (siehe unten).

Der Foliensatz enthält zahlreiche Grafiken und Daten zur aktuellen Gasversorgung in Deutschland, unter anderem zu den tagesaktuellen Gasflüssen nach Deutschland, zum Gasverbrauch oder zu Ein- und Ausspeicherungen und Füllständen der Gasspeicher in Deutschland. Zudem sind die aktuellen Preisentwicklungen für Erdgas, Strom, Steinkohle und CO2-Zertifikate an den Energiemärkten und im Emissionshandel abgebildet. 
 

11.04.2024 – das Wichtigste im Überblick

Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze:

  • Über GÜP Strandzha und Velké Kapušany seit Mitte Mai 2022 Flüsse auf geringem Niveau zu beobachten.
  • Aktuell Ausspeicherungen, Füllstand: 67,9% (Stand 09.04.2024)
  • Aktueller Stand:
    • Regelmäßige Einspeisungen aus deutschen LNG-Terminals
    • Gasflüsse gesamt im bisherigen Jahresverlauf nach Deutschland niedriger als im Vorjahr
      (01.01.- 09.04.2024 zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum)
    • inländische Förderung leicht unter Vorjahreswert (Anteil am Verbrauch aktuell 4 %)
    • Gasflüsse aus Deutschland rund 65 % unter Vorjahreswert
    • Gesamtverbrauch in Deutschland seit Jahresbeginn etwas geringer als im Vorjahreszeitraum
  • Spot- und Terminmarktpreise Strom und Gas: Leichter Anstieg der Strom- und Gaspreise am aktuellen Rand, CO2-Preis weiterhin knapp oberhalb der 60€-Marke (Stand: Handelstag 10.04.2024)

Suche