Drucken

Neue Ausgabe von „Zweitausend50“ ist erschienen

Im Mittelpunkt der Ausgabe 1/2019 mit dem Titel „Relevanz“ stehen die Themen Mobilität, der Ausbau der Erneuerbaren Energien und Innovationen.

Aktuelles BDEW-Magazin Zweitausend50

© BDEW/placeit

Auf rund 100 Seiten bietet „Zweitausend50“ den Lesern zahlreiche Hintergrundberichte, Interviews und Gastbeiträge zu aktuellen energiepolitischen Fragestellungen sowie zu den Herausforderungen der Energiewende. Ein Höhepunkt ist diesmal das Doppelinterview zum Thema Verkehrswende und Klimaschutz im Verkehrssektor mit der BDEW-Präsidentin Dr. Marie-Luise Wolff und Prof. Henning Kagermann, Vorsitzender des Lenkungskreises der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität. Das Interview ist in Kooperation mit dem Fachmedium Energate entstanden.  

Auch weitere Artikel legen einen Schwerpunkt auf die Rolle der Energieversorgungsunternehmen bei der Transformation der Mobilität. Der Beitrag „Freie Fahrt“ benennt zahlreiche Beispiele für neue Dienstleistungen, mit denen Unternehmen privaten und gewerblichen Kunden neue – bislang einzigartige – Angebote machen.

Das Leitthema „Relevanz“ gibt in der aktuellen Ausgabe die Richtung vor. So beschreibt Andreas Kuhlmann, Chef der Deutschen Energie-Agentur (dena), in seinem Essay, warum 2019 das Jahr der Entscheidungen für die Energiewende werde und warum die Zeichen sichtbar auf Aufbruch stünden. „Daraus sollten wir die Kraft und den Mut schöpfen, auch die politischen Herausforderungen zu meistern“, schreibt Kuhlmann. Daneben greifen zahlreiche Artikel das neue Ausbauziel der Bundesregierung auf, den Anteil der Erneuerbaren Energien am Bruttostromverbrauch bis 2030 auf 65 Prozent zu steigern und beschreiben, was dies für die Netzbetreiber bedeutet.

Weitere Themen dieser Ausgabe:

  • Wie eine neue Technologie die Wirkungsgrade bei Solarzellen verbessert.

  • Wie Wasserstoff die intelligente Vernetzung der Bereiche Elektrizität, Wärmeversorgung und Verkehr ermöglicht.

  • Wie in Reallaboren Innovationen für die Energiewende getestet werden.

  • Warum das ehemalige C-Netz, im 450-Megahertz-Band angesiedelt, eine Chance für die Energiewirtschaft ist.

  • Warum es sich für ein Unternehmen lohnt, sich in einem Energieeffizienz-Netzwerk zu engagieren.  

  • Wie die Kosten einer 4. Reinigungsstufe verursachergerecht finanziert werden könnten.

  • Und vieles mehr.  

Das Magazin wird momentan an alle Abonnenten versendet. Weitere Exemplare der Printausgabe können auf www.bdew.de bestellt sowie ein kostenloses Abonnement eingerichtet werden.

Zudem wird der BDEW eine blätterbare PDF-Version zum Durchklicken und eine elektronische Version zum Herunterladen anbieten.

Besuchen Sie unsere Magazin-Website: www.zweitausend50.de

Folgen Sie uns auch auf Twitter unter @zweitausend50

Weitere Artikelempfehlungen

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum