Drucken

KMU-Forum Nord-West in Aachen

Am 3. Juli 2019 traf sich die Energiewirtschaft in Nord- und Westdeutschland zum KMU-Forum in Aachen. Highlight war u.a. eine Podiumsdiskussion zwischen Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, und Stefan Kapferer, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des BDEW. Weitere Themenblöcke widmeten sich den Themen Quartierskonzepte, Change Management und Verkehrswende.

Etwa einhundert Teilnehmer sind der Einladung gefolgt, am ersten KMU-Forum in diesem Jahr in Aachen teilzunehmen. Nach einem Vorabendprogramm mit Stadtbesichtigung und Printenverkostung sowie dem Ausklang des Abends im Hotel Quellenhof mit ausgiebigen Möglichkeiten zum Netzwerke knüpfen für die Teilnehmer und Aussteller, wurde es am 3. Juli 2019 fachlich konkret.

Nach der Begrüßung durch den Leiter der KMU-Vertretung, Mathias Timm, diskutierten Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, und Stefan Kapferer, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des BDEW, über die Herausforderungen der Energiewirtschaft insbesondere für die Bundesländer im Norden und Westen. Unter der Moderation von Stefan Sagmeister, Chefredakteur bei Energie & Management, wurde insbesondere das Thema Versorgungssicherheit mit zeitlichen Faktoren und lokalen Optimierungsmöglichkeiten, wie beispielsweise durch den Smart-Meter-Rollout, angesprochen.

Jochen Homann, Präsident der BNetzA, Stefan Sagmeister, Chefredakteur E&M, und Stefan Kapferer, Hauptgeschäftsführer BDEW; Foto: Tobias Vollmer
Diskussion mit Jochen Homann, Präsident der BNetzA, Stefan Sagmeister, Chefredakteur E&M, und Stefan Kapferer, Hauptgeschäftsführer BDEW; Foto: Tobias Vollmer

Anschließend führten die beiden Moderatoren Dr. Torsten Birkholz, BDEW-Landesgeschäftsführer Norddeutschland, und Dr. Bernhard Schaefer, BDEW-Landesgeschäftsführer NRW, durch das Programm. Es gab einen Themenblock zu modernen Quartierskonzepten mit Beiträgen der Stadtwerke Neuss zu einem ganzheitlichen Ansatz unter Berücksichtigung des optimierten Netzmanagements, der KfW zu Finanzierungsoptionen und der GASAG zu dezentraler Energieversorgung. Ein zweiter Themenblock widmete sich dem „Change Management“ und den Möglichkeiten Veränderungen, insbesondere im Stadtwerkeumfeld, erfolgreich umzusetzen mit Best-Practice-Beispielen der Stadtwerke Menden, Beckum und Düren. Der letzte Themenblock befasste sich mit der Verkehrswende und den Möglichkeiten zur Ausgestaltung einer effizienten und bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur, den Potenzialen von Wasserstofffahrzeugen und Kooperationsmöglichkeiten für Stadtwerke und Start-ups.

Das nächste KMU-Forum wird am 12. September 2019 in Göppingen, Baden-Württemberg, stattfinden, u.a. mit dem baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sie hier.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie gerne Ihre Ansprechpartner in der KMU-Vertretung oder in den Landesorganisationen.

Weitere Artikelempfehlungen

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum