Drucken

Neues Lampen-Energielabel mit A bis G

Seit September 2021 werden auch Lampen umgestellt auf das neue Energielabel mit den einheitlichen Energieeffizienzklassen von A bis G. Der Energielabel-Kompass der HEA-Fachgemeinschaft informiert über die Änderungen.

None

© Shawn Hempel/ Shutterstock

Die Neueinstufung ist so streng, dass in der bislang besten Energieeffizienzklasse A++ eingestufte Lampen nur die Klassen D bis F erreichen. Es gibt allerdings eine Übergangszeit von 18 Monaten, während dieser darf der Handel Produkte mit „altem“ Energielabel und den Klassen A++ bis E noch abverkaufen. Ab März 2023 sind nur noch die Klassen A bis G erlaubt.

Während der langen Übergangszeit sind somit „altes“ und „neues“ Energielabel nebeneinander im Handel erhältlich. Dies kann für Irritation und ungünstige Kaufentscheidungen sorgen, wenn effiziente LED’s nach neuer Energielabeleinstufung eine schlechtere Energieeffizienzklasse tragen als beispielsweise Halogen-Restbestände. Das Online-Tool „Energielabel-Kompass“ der HEA-Fachgemeinschaft, der Marktpartnerorganisation des BDEW, erläutert daher beide Versionen. 

Energiesparlampen laufen aus

Auch die Effizienzanforderungen an Lampen durch die Ökodesign-Verordnung sind seit September 2021 verschärft: Kompaktleuchtstofflampen mit integriertem Vorschaltgerät, meist „Energiesparlampen“ genannt, dürfen nicht mehr neu in den Verkehr gebracht werden. Restbestände kann der Handel aber unbegrenzt weiter abverkaufen. Damit setzt sich die Marktverschiebung von Glühlampen zu Halogen- und Energiesparlampen zu energieeffizienten und langlebigen LED’s fort. 

Das neue Energielabel

Das Energielabel gibt es zurzeit für rund 20 Gerätegruppen, von Hausgeräten über Fernseher, Raumklimageräte bis zu Heizungen und Warmwasserbereitern. Meist sind sieben Energieeffizienzklassen laut Label möglich. Es können aber bis zu zehn sein, von A+++ bis G. 

Bereits 2017 hat die Europäische Union daher eine Reform des Energielabels beschlossen. Seit März 2021 wird nach und nach umgestellt auf einheitlich sieben Energieeffizienzklassen von A bis G. Dies gilt zunächst für Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Waschtrockner, Fernseher und Monitore, seit September 2021 auch für elektrische Lampen. 

Das Online-Tool „Energielabel-Kompass“ erklärt kurz und verständlich alle Energielabel. 



Suche

Anmelden für BDEW plus