Drucken

Zeit für einen Heizungswechsel

Jetzt gibt es neue Fördermittel für klimaschonende Gasheizungen.

None

© Shutterstock

Klimaschutz im Heizungskeller - von der Öl-Austauschprämie bis zur Steuerermäßigung: Die neue Information des BDEW beantwortet alle wesentlichen Fragestellungen zur aktuellen Förderung klimaschonender Gasheizungen. Teil der Aufbereitung ist eine übersichtliche Darstellung der konkreten Kosten, Förderhöhen sowie der zu erwartenden neuen Verbrauchskosten für acht beispielhafte Sanierungsvarianten.

Zeit für den Wechsel – Attraktive Fördermittel für neue Gasheizung leicht erklärt

Mehr als die Hälfte der Gasheizungen in Deutschland sind 15 Jahre und älter, fast jede vierte ist sogar 25 Jahre und älter. Im Vergleich zu modernen Heizungen arbeiten sie ineffizient, verschwenden dadurch Energie und stoßen außerdem zu viel CO₂ aus. Für Ölheizungen gilt: Rund 2,2 der insgesamt 5,8 Millionen ölbeheizten Gebäude ließen sich problemlos auf eine klimaschonende, energieeffiziente Gas-Heizung umstellen, weil sie in Gebieten mit Gasleitung stehen.

Neue Fördermöglichkeiten machen die Entscheidung für eine Modernisierung der Heizungsanlage nun leichter, da sie die Anschaffungskosten erheblich senken, z.B. mit hohen Zuschüssen auf die anrechenbaren Kosten der Maßnahmen von bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit. Dabei erfolgt die Ausrichtung der Förderung bei der Heizungserneuerung auf Erneuerbare Energien.

Im konkreten Fall ergeben sich jedoch schnell eine Reihe von Fragen:

1. Welche Fördermöglichkeiten gibt es? 

2. Was und welche Geräte werden gefördert? 

3. Wie wird gefördert? Wer wird gefördert? 

4. Wie hoch sind die Kosten? 

5. Steuerermäßigung oder Zuschuss?

6. Welche Gas-Heizsysteme erhalten welche Förderungen?

7. Was versteht man unter „Renewable Ready“ und Gas-Hybrid?

Zur Unterstützung Ihrer Marketing- und Vertriebsarbeit im Wärmemarkt haben wir mit der Förder-Info alle diese Fragen beantwortet. Ergänzt wird die übersichtliche Darstellung von konkreten Berechnungen zu Kosten, Investitionen, Förderhöhen sowie der zu erwartenden neuen Verbrauchskosten für acht beispielhafte Sanierungsvarianten mit Erdgas.


Der neue Flyer mit Tipps zur Modernisierung der Heizungsanlage steht hier zum Download bereit.


Für die Bestellung von Druckexemplaren nutzen Sie bitte den beigefügten Bestellschein. Bei Fragen oder für den Erhalt von einzelnen Musterexemplaren wenden Sie sich gern direkt an Herrn Ingram Täschner.

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum