Drucken

BDEW-Fachtagung Wasserstoff:

Allround-Talent Wasserstoff: Politik muss Anreize für Praxisanwendungen schaffen

Energiewirtschaft treibt in Reallaboren Power-to-Gas-Technologie voran

„Wasserstoff wird derzeit zu Recht als Allround-Talent der Energieversorgung von morgen bezeichnet: Durch Power-to-Gas erzeugter Wasserstoff ist bestens geeignet, um die Flexibilisierung des Energiesystems als auch die Dekarbonisierung der Sektoren Verkehr, Wärme und Industrie voranzutreiben“, sagte Dr. Marie-Luise Wolff, Präsidentin des BDEW heute auf der BDEW-Fachtagung „Wasserstoff – Kleines Molekül, großes Potential“. Im Rahmen der Tagung diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Potenziale der Wasserstoffproduktion, die politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen, innovative Anwendungen aus der Praxis entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Auf der Tagung wird zudem die Wasserstoffstrategie der Niederlande vorgestellt.

„Klar ist: Die Energiewende kann nur erfolgreich sein, wenn die Klimaschutzziele eingehalten werden, die vorhandenen Technologien optimal genutzt werden und gleichzeitig Raum für Innovationen bleibt. Deshalb sollten wir uns die bestehende Gasinfrastruktur sowie die Power-to-Gas Technologie für die Klima- und Energiewendeziele zu Nutze machen. Das ist volkswirtschaftlich wesentlich effizienter“, so Wolff.

Entscheidend sei, dass die Politik jetzt Anreize schaffe, um Power-to-Gas kurz- und mittelfristig zur Marktreife zu bringen. Wasserstoff biete sich als Einstiegsprodukt und Marktöffner für grüne Gase an. „Dafür muss die Erschließung eines Absatzmarktes für Wasserstoff und anderer grüner Gase erfolgen – zum Beispiel über die Anerkennung als Erneuerbare Energie im Gebäudeenergiegesetz“, forderte die BDEW-Präsidentin.

Die Energiewirtschaft habe Power-to-Gas längst als neuen Wachstumsmarkt identifiziert und treibe die Entwicklung in Reallaboren engagiert voran. „Deutschland hat jetzt die Chance, seine Technologieführerschaft im Bereich Power-to-X auszubauen. Das ist eine gute Gelegenheit für den Industriestandort Deutschland.“

Ansprechpartner

Weitere Artikelempfehlungen

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum