Drucken

Zahl der Woche / Investitionen der Energiewirtschaft: 20,5 Milliarden Euro …

… wurden im Jahr 2021 von den deutschen Unternehmen der Energiewirtschaft investiert.

Die Unternehmen der deutschen Strom- und Gaswirtschaft zählen zu den größten Investoren in Deutschland. Mit Ausnahme des Fahrzeugbaus investiert keine andere Industriebranche mehr als die Energiewirtschaft. Im Jahr 2021 ist nach ersten Schätzungen eine Rekord-Investitionssumme erreicht worden. Die Energiewirtschaft trägt damit erheblich zum Wirtschaftswachstum und der Sicherung von Beschäftigung bei. Der größte Teil der Investitionssummen fließt in den Ausbau der Strom- und Gasnetze.

Insgesamt 20,5 Milliarden Euro wurden im Jahr 2021 von den Unternehmen der Energiewirtschaft in Deutschland investiert, davon 15,4 Milliarden Euro von Unternehmen der Stromversorgung. Die Investitionen beliefen sich hier auf 4,3 Milliarden Euro für Stromerzeugungsanlagen, 9,9 Milliarden Euro für Fortleitungs- und Verteilungsanlagen und 1,2 Milliarden Euro für sonstige Zwecke wie Messstellen, IT und anderes. Folgt man den Planungen der Stromversorger, könnte im Jahr 2022 mit 16,1 Milliarden Euro ein weiteres Rekordhoch an Investitionen bevorstehen.

Insgesamt 3,1 Milliarden Euro haben die deutschen Unternehmen der Gasversorgung 2021 investiert. Im Jahr 2019 wurde ein Höchstwert für die letzten beiden Jahrzehnte von 3,6 Milliarden Euro erreicht. Etwa drei Viertel der Gesamtinvestitionen in der deutschen Gaswirtschaft werden jährlich für den Ausbau und die Instandsetzung des Rohrnetzes getätigt. Allein im Jahr 2021 wurden 2,6 Milliarden Euro ins Rohrnetz investiert. Der restliche Anteil wird für Aufschlussbohrungen, Gasaufbereitung, Gasspeicherung und Sonstiges verwendet. Auch die Investitionen in die Fernwärme/-kälteversorgung stiegen seit 2016 kontinuierlich. Ein großer Teil entfällt dabei auf die Instandhaltung und den Ausbau der Netze.

Für die Verwirklichung der Energiewende-Ziele werden bis 2030 und darüber hinaus weitere, erhebliche Investitionen in den Umbau der Energieerzeugung, insbesondere für Erneuerbare Energien und Gaskraftwerke, in Aus- und Umbau der Energieinfrastruktur sowie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft fließen müssen. Hierfür rechtzeitig die notwendigen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zu schaffen, ist aus BDEW-Sicht eine Hauptaufgabe für die neue Bundesregierung.


Weitere Zahlen, Daten und Grafiken zur Entwicklung der Energieversorgung in Deutschland finden Sie im BDEW-Jahresbericht „Die Energieversorgung 2021“.

Ansprechpartner

Suche

Anmelden für BDEW plus