Drucken

BDEW Stellungnahme zu Anreizmechanismen für das Engpassmanagement im Verteilernetzbereich

Seit dem Frühjahr 2019 führt das BMWi einen Branchendialog zur Weiterentwicklung der Anreizregulierung durch. Zu den diskutierten Anreizmechanismen für das Engpassmanagement im Verteilernetzbereich hat der BDEW erneut eine Stellungnahme mit einer Bewertung der drei erörterten Modelle abgegeben.

Aus Sicht der Verteilernetzbetreiber wäre es zielführend, durch eine Prozessregulierung die Ursachen für Engpassmanagement gezielt bei den betroffenen Unternehmen zu adressieren. Eine Korrektur der Outputparameter könnte pragmatisch die Verzerrungen im Effizienzvergleich beheben unter Vermeidung der Probleme einer kostenseitigen Abbildung. Die Einbeziehung der Kosten für Engpassmanagement in den Effizienzvergleich kann hingegen auch mit aufwändigen Korrekturansätzen eine angemessene Berücksichtigung von exogenen Einflüssen, von volatilen Daten und von unterschiedlichen Betroffenheiten nicht sicherstellen.

Weitere Artikelempfehlungen

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum