Drucken

Redispatch als Teil des marktlichen Engpassmanagements


In seinem Papier geht der BDEW auf die derzeitige Ausgestaltung des Marktes, das derzeit nicht flächendeckend bzw. nicht immer ausreichend vorhandene Wettbewerbspotential für die Erbringung von Redispatch-Leistungen, die Möglichkeit der Wettbewerbssteigerung durch die mögliche Integration von Erneuerbare-Energien-Anlagen sowie auf die bereits bestehenden „marktlichen“ Komponenten des Redispatch ein, woraus sich die Notwendigkeit ausführlicher Untersuchungen des Marktes, des Wettbewerbes und des möglichen Einbezuges der verschiedenen Erzeugungsanlagen ergeben.

Weitere Artikelempfehlungen

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum