Drucken

Einheitlich definierte Kennzahlen ermöglichen bessere Vergleiche

Nach fünf Jahren Arbeit gibt es nun einheitlich definierte Kennzahlen für die Benchmarking-Projekte in Deutschland (Trinkwasser). Die zentralen 19 Branchenkennzahlen ermöglichen einen schnellen Überblick. Ihre Ergebnisse sollen im nächsten Branchenbild der deutschen Wasserwirtschaft aggregiert veröffentlicht werden. Die übrigen 76 Hauptkennzahlen eignen sich für detaillierte Vergleiche. Insgesamt stehen 95 Kennzahlen zur Verfügung.

Einheitlich definierte Branchen- und Hauptkennzahlen liegen seit März 2016 vor (veröffentlicht im "DVGW-W 1100-2 Merkblatt Definitionen von Hauptkennzahlen für die Wasserversorgung").

Die 19 Branchenkennzahlen sind als zukünftige Basis für das Benchmarking und die Branchenkommunikation entwickelt worden und eine ausgewählte Teilmenge von Hauptkennzahlen. Sie erstrecken sich über alle fünf Leistungsmerkmale auf Unternehmensebene (Versorgungssicherheit, Qualität, Kundenservice, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit). Aggregiert sind die Ergebnisse der Branchenkennzahlen für eine übergeordnete Darstellung der Branche im nächsten "Branchenbild der deutschen Wasserwirtschaft" geeignet. Eine bundesweite Kommunikation der Leistungen der Wasserversorgung ist damit leichter möglich.

Bei den insgesamt 95 Hauptkennzahlen handelt es sich um einheitlich definierte Kennzahlen, die als Grundlage für Unternehmensvergleiche dienen und ebenfalls alle fünf Leistungsmerkmale abdecken.

Benchmarking-Projekte in den Bundesländern

BDEW regt an, dass die Benchmarking-Projekte in den Bundesländern möglichst viele der Branchen- und Hauptkennzahlen abfragen. Einige Projekte prüfen dies derzeit oder haben damit schon begonnen. Gleichwohl wählen die jeweiligen Partner der Länderbenchmarking-Projekte wie bislang auch ihr Kennzahlenset selber aus. Diese länderspezifische Herangehensweise sichert einerseits die bisherigen Erfolge und verfolgt andererseits den konsequenten Kurs der stetigen Weiterentwicklung.

So beschreiben BDEW, DVGW und VKU den Ansatz in ihrer gemeinsamen Erklärung vom 14. Oktober 2015. Gemeinsames Ziel: die Teilnehmerzahlen an den freiwilligen Leistungsvergleichen steigern. Im Fokus steht dabei immer, von den Besten zu lernen.

Überblick: Branchenkennzahlen

Kundenservice:

  • Kundenumfrage durchgeführt (ja/nein)

  • Kundenzufriedenheit mit Preis-/Leistungsverhältnis

  • Kundenzufriedenheit mit Trinkwasserqualität

  • Kundenzufriedenheit mit Service

Wirtschaftlichkeit:

  • Spezifische Gesamtkosten (/-aufwand)

  • Durchschnittliche Ausgaben des Kunden für Trinkwasser

  • Kaufmännisches Berichtssystem (ja/nein)

Qualität:

  • Reale Verluste je Leitungslänge

  • Trinkwasserqualität

  • Managementsysteme

Sicherheit:

  • Versorgungsunterbrechungen

  • Leitungsschäden

  • Auslastungsgrad am Spitzentag

Nachhaltigkeit:

  • Wasserdargebot

  • Rohwasserqualität

  • Leitungsrehabilitation

  • Gesamtenergieverbrauch pro Einwohner

  • Fort- und Weiterbildung

  • Meldepflichtige Unfälle

Benchmarking: freiwillig und vertraulich

Benchmarking funktioniert dann am besten, wenn sich Wasserversorger freiwillig und vertraulich vergleichen. Dies trägt maßgeblich zu einer kostenbewussten und nachhaltigen Wasserversorgung sowie zu einer hohen Kundenzufriedenheit und einem dauerhaften Unternehmenserfolg bei.

Werdegang

Der BDEW erarbeitete gemeinsam mit dem VKU sieben Branchenkennzahlen für die Bereiche Kunden und Wirtschaftlichkeit. Weiterhin hatte der BDEW zwei Gutachten in Auftrag gegeben und mit Workshops begleitet: für Hauptkennzahlen für die Wirtschaftlichkeit und Kunden. Dies alles wurde intensiv mit Vertreter/innen der Wasserunternehmen diskutiert. Die Entscheidung, welche Hauptkennzahlen aufgenommen wurden und wie diese definiert sind, lag beim DVGW. Anstoß für den Prozess gab eine Studie, die IGES 2010 für den BDEW erstellt hatte.

Bestellmöglichkeit

Das "DVGW-W 1100-2 Merkblatt Definitionen von Hauptkennzahlen für die Wasserversorgung" ist bei der wvgw erhältlich. Es beinhaltet auch die Branchenkennzahlen.

Zudem hat der DVGW Strukturmerkmale veröffentlicht ("Strukturmerkmale der Wasserversorgung: W 1100-3 Merkblatt").

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum