Drucken

Relaunch App „Trinkwasser Unterwegs"

Das EU-Parlament fordert in der novellierten Trinkwasserrichtlinie, den Zugang zu Trinkwasser im öffentlichen Raum zu verbessern. 

None

© Chaoss / Shutterstock

Das EU-Parlament fordert in der novellierten Trinkwasserrichtlinie den Zugang zu Trinkwasser im öffentlichen Raum zu verbessern. In Deutschland ist das Angebot an öffentlichen Trinkwasserbrunnen schon jetzt groß. Die BDEW-App „Trinkwasser Unterwegs“ ist jetzt neu als Web-App verfügbar und zeigt Verbraucher*innen den Weg zu diesen öffentlichen Trinkwasserbrunnen.

Die Anwendung „Trinkwasser unterwegs“ erhält positive Rückmeldungen von den Nutzern. Wer unterwegs ist – sei es in einer Stadt oder auf dem Land - kann mithilfe der App den nächstgelegenen Trinkwasserbrunnen finden, um sich dort zu erfrischen oder seine Flasche mit Trinkwasser zu befüllen. Vielerorts in Deutschland betreiben Wasserversorgungsunter-nehmen und Kommunen schon heute öffentliche Trinkwasserbrunnen. Wer diese kostenfrei für die App registriert hat, dessen Anlagen sind über die App www.trinkwasser-unterwegs.de bereits jetzt zu finden.

Melden Sie Ihre öffentlichen Trinkbrunnen kostenlos an
Interessierte Wasserversorger können ihre Brunnen kostenlos anmelden. Ziel ist es, möglichst viele Brunnen deutschlandweit in die App einzubinden, um einen hohen Nutzen für die Ver-braucher*innen zu erzielen. Wenden Sie sich dazu gerne an Tamara Lange (lange@wvgw.de).

App jetzt neu mit Navigation
Mit dem Relaunch ist die App jetzt als progressive Web-App auf dem neuesten Stand. Neu ist auch die Funktion, den Trinkbrunnen per Routenplaner anzusteuern. Für Nutzer von Android-Geräten steht die App im Google Play Store zur Installation zur Verfügung. Nutzer anderer Systeme installieren sich die App in wenigen Schritten von der Website direkt auf Ihrem Han-dy.
Entwickelt wurde die App im Auftrag des FA Öffentlichkeitsarbeit Wasser/Abwasser im BDEW. Eine Karte zeigt den Standort der aktuell mehr als 550 registrierten Trinkbrunnen. Der Nutzer kann den von seinem aktuellen Standort aus den nächstgelegenen Brunnen oder ge-zielt nach Trinkwasserbrunnen in bestimmten Orten und Regionen suchen. Darüber hinaus erhält er Informationen zum Betreiber, zu den Öffnungszeiten und manchmal auch zur Ge-schichte eines Brunnes.

EU fordert Zugang zu Wasser im öffentlichen Raum
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Trinkwasserrichtlinie wird diskutiert, den Zugang zu Was-ser weiter zu fördern und die Möglichkeiten, Trinkwasser anbieten zu können, zu erweitern: kostenlos oder gegen kleines Entgelt in Kantinen, Restaurants oder an öffentlichen Stellen beispielsweise mit Trinkbrunnen oder Wasserspendern. Wasserversorger, die hier aktiv sind oder werden, können mithilfe der App Ihr Engagement bekannter machen.

Ansprechpartnerin
Tamara Lange
Telefon 0228 9191-413
lange@wvgw.de

Suche

Anmelden für BDEW plus