Drucken

BDEW veröffentlicht eine Roadmap Gas

Sie zeigt über alle Sektoren hinweg einen Pfad auf, wie das Ziel der Klimaneutralität 2050 für den Energieträger Gas erreicht werden kann.

None

© Gottschall

Sie zeigt zudem auf welche Weichen dafür schon heute gestellt werden müssen.

Roadmap Gas
Bis 2050 soll die Gasversorgung auf klimaneutrale Gase umgestellt werden. Der BDEW hat dazu eine Roadmap vorgestellt.

Die Roadmap Gas präzisiert, was mit dem Anspruch „Gas kann grün“ bereits 2017 in der Zukunftsstrategie Gas formuliert wurde: Gasförmige Energieträger werden auch in der Energieversorgung der Zukunft eine zentrale Rolle einnehmen. Dafür müssen sie sukzessive CO2-ärmer werden, um zu den Klimaschutzzielen beizutragen. Dies wird durch den kontinuierlich wachsenden Einsatz klimaneutraler Gase wie Biomethan, Wasserstoff oder synthetischem Methan ermöglicht. Wie die Gaswirtschaft diesen Ansatz weiter aktiv vorantreibt und welche Rahmenbedingungen für diese Transformation seitens der Politik notwendig sind, beschreibt der BDEW in seiner Roadmap Gas. Sie zeigt auf, welche Potenziale Gase wie Biomethan und Wasserstoff sowie dessen Folgeprodukte für die Dekarbonisierung der Sektoren Strom, Wärme, Verkehr und Industrie bieten. Als Eckpunkte der Transformation der Gasversorgung werden in der Roadmap u.a. dargelegt:

• Das Ziel der Klimaneutralität wird mit mehr und mehr wachsenden Anteilen erneuerbarer Gase erreicht. Bis 2050 werden diese den weit überwiegenden Anteil der eingesetzten Gase ausmachen.

• Die bestehenden Gasinfrastrukturen sind die Basis für einen erfolgreichen Einsatz klimaneutraler Gase in allen Sektoren und sollten, wo nötig, für die Nutzung dieser Gase ertüchtigt werden

• Für erneuerbaren Wasserstoff aus dem Power-to-Gas-Verfahren ist ein Einstieg in die Produktion im größeren Maßstab bis 2030 notwendig. 

• Der konsequente und zügige Ausbau der erneuerbaren Stromerzeugung ist auch Grundlage für die Herstellung klimaneutraler Gase.

• Dekarbonisierter Wasserstoff bietet die Möglichkeit, erneuerbaren Wasserstoff gerade in der Phase des Markthochlaufs zu unterstützen und schnell größere Mengen verfügbar zu machen, die für eine Umstellung der Infrastruktur und von Anwendungstechnologien, insbesondere in der Industrie, notwendig sind. 

• Der Import klimaneutraler Gase sollte bereits heute vorbereitet werden, sodass mittel- und langfristig ausreichende Mengen verfügbar sind, wenn die Nachfrage die heimischen Erzeugungspotenziale übersteigt.

• Das vorhandene nachhaltige Biomethanpotenzial sollte entsprechend der deutschen CO2 Minderungsziele ausgenutzt werden. Das dabei entstehende CO2 kann in vielfältiger Weise eingesetzt werden, wodurch Synergieeffekte hervorgerufen werden können.

Als Verband sehen wir es nun als Aufgabe, die in der Roadmap dargestellte Breite sowohl hinsichtlich der Erzeugung als auch hinsichtlich der Verwendung in die aktuellen Diskussionen einzubringen. Wir würden uns freuen, wenn die Roadmap Gas auch Ihr Unternehmen  unterstützt. 

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum