Drucken

Blockchain in der Energiewirtschaft kennt keine Grenzen

Weltweit besteht ein großes Interesse an Blockchain-Anwendungen im Energiebereich. Der BDEW, SAP und die Hochschule Fresenius leisten hierzu einen Beitrag und veröffentlichen eine englischsprachige Studie zu Blockchain in der Energiewirtschaft mit fundierten Anwendungsbeispielen.

Das Thema Blockchain steht seit einigen Jahren im Fokus der Öffentlichkeit. Auch im Energiebereich wird weltweit über den Einsatz der Technologie diskutiert. In vielen Projekten finden sich bereits erste Lösungen im Einsatz. Auch wenn im internationalen Vergleich die Rahmenbedingungen für Blockchain-Projekte sehr verschieden sind, so sind die grundsätzlichen Anwendungsmöglichkeiten ähnlich.

Um das Wissen über die Technologie über deutsche Grenzen hinweg zu verbreiten, haben sich SAP und der BDEW zusammengetan und die BDEW-Studie „Blockchain in der Energiewirtschaft – Potentiale für Energieversorger“ nun auch in Englisch verfügbar gemacht.

Die Studie liefert einen Einstieg, eine fundierte Übersicht über die Blockchain-Technologie sowie praktische Beispiele über Anwendungsmöglichkeiten im Energiebereich.

„Die Energiewirtschaft wird dezentraler, vernetzter und komplexer. Das ist ein globaler Trend Blockchain kann diese Entwicklungen weiter voranbringen und ein weites Feld für Innovationen und neue Geschäftsmodelle im Energiebereich eröffnen“, so Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung.

„Es freut mich, dass wir mit SAP einen international anerkannten Partner für die englische Version unserer Blockchain-Studie gewinnen konnten. Gemeinsam können wir die Erfahrungen, die wir hier in Deutschland bereits mit der Blockchain-Technologie gemacht haben, nun auch einem internationalen Publikum zugänglich machen. Die Vielfalt der Projekte unterstreicht: Die deutsche Energiewirtschaft nimmt bei der Digitalisierung und Nutzbarmachung von neuen Technologien wie Blockchain eine Vorreiterrolle ein“ so Stefan Kapferer weiter.

Weitere Infos und die englischsprachige Version der BDEW-Blockchain-Studie finden Sie in unserem Dossier-Artikel zur Blockchain-Technologie.

Hintergrund:

Der BDEW hat die Studie „Blockchain in der Energiewirtschaft – Potentiale für Energieversorger“ in Zusammenarbeit mit Professor Jens Strüker, Geschäftsführer des Instituts für Energiewirtschaft INEWI an der Hochschule Fresenius, erstellt. Die deutsche Version, auf der die englische Übersetzung aufsetzt, wurde im Oktober 2017 veröffentlich.

Weitere Inhalte aus dieser Kategorie

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum