Drucken

Energiewende-Turbo für die künftige Bundesregierung

BDEW legt mit seiner Broschüre „Energie macht Zukunft“ Handlungsempfehlungen für die 20. Legislaturperiode vor. Im Mittelpunkt steht der Weg zur Klimaneutralität.  

None

© BDEW

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Klimapolitik und die neuen europäischen Ziele zur CO2-Reduktion bis 2030 bedeuten eine Zeitenwende in der Energie- und Klimapolitik. Sie fordern, dass das Tempo beim Umbau der Energie- und Wärmeversorgung, des Verkehrssektors und der Industrie drastisch erhöht werden muss, denn die aufgestellten Ziele sind äußerst ambitioniert!

Mit Halbherzigkeit oder Verzagtheit wird es deshalb nicht gehen. Eine neue Bundesregierung muss den Energiewende-Turbo einlegen! Die Energiewirtschaft kann hierbei maßgeblich unterstützen und steht für Investitionen bereit, doch müssen dafür regulatorische Fesseln gelöst und der Instrumentenkasten zur Zielerreichung erweitert werden.
  
Dazu hat der BDEW in der Broschüre „Energie macht Zukunft“ seine energie- und klimapolitischen Handlungsempfehlungen für die kommende Legislaturperiode vorgelegt. Die Publikation zeigt in 10 Kernpunkten, welche Weichenstellungen in den Bereichen Energie, Verkehr und Wärme notwendig sind, um Emissionen zu reduzieren. Dazu gehört u.a. die schrittweise Reduktion der EEG-Umlage auf null bis spätestens 2026, die Erhöhung des Erneuerbaren-Ausbauziels auf mindestens 70 Prozent bis 2030 und eine investitionsfreundliche Netzregulierung. Darüber hinaus nennt der Fahrplan die Zielmarke von bis zu 15 Millionen Elektrofahrzeugen bis 2030, einen H₂-Ready-Standard für neue Gasanwendungen und die Weiterentwicklung der CO₂-Bepreisung.

Erfahren Sie in einer übersichtlichen Darstellung mehr über die Forderungen der Energiewirtschaft für die kommende Bundesregierung auf unserer Webseite www.bdew.de/energie-macht-zukunft. Hier steht die BDEW-Broschüre „Energie macht Zukunft“ sowie ein Poster zum „Weg zur Klimaneutralität“ auch zum Download bereit.

Die Energiewende braucht einen PV-Boom: Als erster energiewirtschaftlicher Verband hat der BDEW eine umfassende Photovoltaik-Strategie vorgelegt.



Suche

Anmelden für BDEW plus