Drucken

Redispatch 2.0

Übergangslösung zum Planwertmodell mit Umsetzungsfrage veröffentlicht.

None

© yelantsevv/ Shutterstock

Nach intensivem Austausch mit der BNetzA und mithilfe der Zusammenarbeit der Verbände BDEW, BEE, bne, EDNA, GEODE und VKU wurde eine Übergangslösung gefunden, die es ermöglicht, Planungsdaten für den Zeitraum ab dem 01.10.2021 für Steuerbare Ressourcen im Prognosemodell auszutauschen. Die Lösung ist durch die BNetzA geprüft worden und wird mit der Umsetzungsfrage Redispatch_011 umgesetzt.

Bilanzieller Ausgleich nicht vollumfänglich beschrieben

Hintergrund der Umsetzungsfrage ist, dass in den durch die Bundesnetzagentur festgelegten Redispatch 2.0-Prozessen zum Planwertmodell der Austausch zur Höhe des bilanziellen Ausgleichs zwischen anfordernden Netzbetreibern und Bilanzkreisverantwortlichen (BKV) der Lieferanten (LF) nicht vollumfänglich beschrieben ist. Hieraus ergaben sich Herausforderungen für die Einführung des Planwertmodells in der ursprünglich angedachten Form zum 01. Oktober 2021 durch die Branche.

Die Übergangslösung sieht nun vor, dass für Steuerbare Ressourcen im Prognosemodell übergangsweise (voraussichtlich bis zum 01. Oktober 2022) auch Planungsdaten vom EIV übermittelt werden können und so der bilanzielle Ausgleich ex-post bestimmt werden kann. Weitere vorübergehende Anpassungen lassen sich der Umsetzungsfrage Redispatch_011 im Umsetzungsfragenkatalog zum Redispatch 2.0 entnehmen.

Eine Kennzeichnung dieser Übergangslösung wurde in den XML-Stammdaten zum Redispatch 2.0 anhand einer Fehlerkorrektur ergänzt. Die auf edi-energy.de veröffentlichte Fehlerkorrektur vom 04.08.2021 umfasst die Ergänzung des zeitlich befristeten Codes Z03 „Prognose mit Planungsdatenlieferung“ unter dem Element Bilanzierungsmodell des XML-Stammdatenformats für den Redispatch 2.0.

Redispatch 2.0-Prozesse 

Der BDEW arbeitet mit Hochdruck daran, die bestehende Ziellösung durch die ergänzende Konkretisierung der Redispatch 2.0-Prozesse umzusetzen, sodass dann die Datenformate entsprechend erarbeitet werden können und die Kommunikation mit dem BKV des LF zur Abstimmung des bilanziellen Ausgleichs standardisiert für das Planwertmodell funktionieren kann. Wie oben bereits erwähnt wird die Umsetzung der Ziellösung mit Blick auf zu berücksichtigende Prozess- und Konsultationsfristen voraussichtlich zum 01. Oktober 2022 erfolgen.

Aus dem Verband

Die Umsetzung der Energiewende stellt insbesondere an die Netzbetreiber enorme Herausforderungen. Es ist die Aufgabe des BDEW, der über alle Spannungsebenen und Druckstufen hinweg über 95 Prozent der deutschen Energienetze repräsentiert, seine Mitgliedsunternehmen hierbei bestmöglich zu unterstützen. Die Publikation „Ein Netzwerk für Ihren Erfolg“ gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die spezifischen Dienstleistungen des BDEW für die Netzbetreiber.

BDEW-Mitgliesunternehmen profitieren von umfangreichen Serviceleistungen, die Übersicht finden Sie hier.

Soforthilfen für Hochwassergebiete

Die Bundesregierung hat Soforthilfen für die Hochwassergebiete auf den Weg gebracht. Der BDEW hat einen Newsbeitrag „Soforthilfen für Hochwassergebiete“ veröffentlicht. Weitere BDEW-Infos zum Thema finden Sie hier. Wir verweisen gerne auch auf die Informationen der Bundesregierung zum Thema.

Suche

Anmelden für BDEW plus