Drucken

Statement für die Presse:

Stefan Kapferer zum Regierungsantritt

Zum Antritt der neuen Regierung sagte Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung, heute in Berlin:

„Die neue Regierung kann nun endlich die Arbeit aufnehmen und dringende Projekte wie die Energiewende mit Hochdruck fortführen. Mit Peter Altmaier übernimmt ein energiepolitisch sehr erfahrener und kenntnisreicher Politiker das Bundeswirtschaftsministerium. Wir begrüßen, dass er den Netzausbau an die Spitze der energiepolitischen Agenda setzt, ihn entschlossen vorantreiben und Hindernisse aus dem Weg räumen will.

Daneben gibt es weitere wichtige Baustellen, die der Koalitionsvertrag bislang halbherzig oder gar nicht adressiert und bei denen Peter Altmaier nachsteuern sollte. Dazu gehören zentrale Fragen wie die Senkung des Strompreises durch Entlastung bei Steuern und Abgaben und die Schaffung eines Investitionsrahmens für die dringend benötigte gesicherte Leistung. Im Übrigen ist sehr erfreulich, dass das Wirtschaftsministerium weiterhin für Energie zuständig sein wird - das ist die beste Voraussetzung für einen ganzheitlichen Blick auf die Energiewende.“

Ansprechpartner

Suche

Anmelden für BDEW plus