Drucken

BDEW-Stellungnahme: Votumsverfahren 2020/4-IX der Clearingstelle EEG|KWKG

Dem Votumsverfahren 2020/4-IX der Clearingstelle EEG|KWKG liegt die Frage zugrunde, ob bei einer PV-Anlageninstallation mit gekoppeltem DC-seitig angeschlossenen Speichersystem die Strommengen für die Erhebung der EEG-Umlage auch geschätzt werden dürfen.

Zur Vermeidung der Zahlung einer "doppelten" EEG-Umlage für den eingespeicherten und ausgespeicherten Strom sieht der § 61l EEG 2017 einen Saldierungsmechanismus vor, der die Erfassung aller zu erfassender Strommengen mittels geeichter Messeinrichtungen verlangt.

Der BDEW geht  in seiner Stellungnahme zwar davon aus, dass die EEG-rechtlichen Vorschriften zur Schätzung von umlagerelevanten Strommengen systematisch nicht anwendbar sind (§§ 62a ff. EEG 2017). Gleichwohl kann der Saldierungsmechanismus bis zur Marktverfügbarkeit von konformitätsbewerteten DC-Zählern nach Auffassung des BDEW unter bestimmten, engen Voraussetzungen angewandt werden.

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum