Drucken

BDEW-Stellungnahme zum Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Novelle der Energieeffizienz-Richtlinie (EED)

Am 14. Juli 2021 hat die Europäische Kommission einen Vorschlag für die Novelle der EED vorgelegt.

Der BDEW unterstützt die deutliche Anhebung des Europäischen Energieeffi-zienzziels zur Erreichung der Klimaziele 2030 und 2050. Er sieht aber in zahlreichen Regelungen die Gefahr von stärkerer Bürokratisierung von Investitionsvorhaben. Zudem überschreitet der EED-Vorschlag immer wieder die Grenzen des Regelungsbereiches der EED, so dass die Gefahr von Doppelregulierungen zum Beispiel mit der Gebäudeeffizienz-Richtlinie entsteht. Als zu ambitioniert sieht der BDEW auch den Zeitplan für die Einführung neuer Hocheffizienz-Kriterien für KWK und Fernwärme, er würde den Umbau des Wärmemarkte in Richtung Klimaneutralität eher bremsen als beschleunigen. Schließlich wird die nationale Einsparverpflichtung so weiterentwickelt, dass sie für die Mitgliedsstaaten nahezu unerfüllbar wird.

Diese und weitere Anregungen und Kritikpunkte hat der BDEW in seiner Stellungnahme zum Ausdruck gebracht.

Suche

Anmelden für BDEW plus