Drucken

Positionspapier: Power-to-Heat – Ein Baustein der Sektorkopplung

Die weitestgehende Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2050 erfordert schnelle und effiziente Maßnahmen für einen effektiven, integrierten Klimaschutz in allen Energieverbrauchssektoren.

Mit Power-to-Heat (PtH) steht eine Technologie zur Verfügung, welche als Baustein der Sektorkopplung und durch die Nutzung Erneuerbarer Energien dazu beitragen kann, den Wärmesektor zu dekarbonisieren und das Energieversorgungssystem zu flexibilisieren.

Das Positionspapier zeigt Maßnahmen auf, um die PtH-Technologie als erfolgreiches Element zur Dekarbonisierung der Wärmeversorgung zu etablieren und gleichzeitig die Integration der Erneuerbaren Energien zu unterstützen – mit dem Ziel, das Potential von Power-to-Heat zur Erreichung der Klimaschutzziele optimal zu nutzen.

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum