Drucken

Drei Pfade zu grünem Gas

Die Energiewirtschaft bekennt sich zu den Klimaschutzzielen 2030 und liegt insbesondere bei der Reduzierung der CO2-Emissionen auch auf Kurs. Das aktuelle „Kompendium Grünes Gas“ des BDEW zeigt, welchen Beitrag Gas zu einer klimaschonenden Energieversorgung leisten kann.

None

© BDEW / Swen Gottschall

Durch den Einsatz von grünen Gasen entstehen verschiedene Möglichkeiten, den Ausstoß von CO2 zu reduzieren. Sie können fossiles Erdgas nach und nach ersetzen. Das BDEW-Kompendium beschreibt zum einen, wie solche grünen Gase hergestellt werden und die technische Reife dieser Prozesse. Zum anderen werden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten dargestellt.

Was sind „grüne Gase“?

Als grüne Gase definiert das Kompendium alle gasförmigen Energieträger, bei deren Verbrennung nicht mehr CO2 freigesetzt wird, als zuvor der Atmosphäre entnommen wurde. Sie sind daher nahezu klimaneutral. Im Wesentlichen gibt es drei mögliche technologische Pfade, wie CO2-Emissionen durch den Einsatz von grünen Gasen reduziert werden:

  • Nutzung von Biogas

  • Nutzung von synthetischen, aus erneuerbarem Strom erzeugten Gasen (Power-to-Gas)

  • Abscheidung von CO2 bzw. Kohlenstoff und Speicherung in geologischen Lagerstätten bzw. stoffliche Nutzung des Kohlenstoffs

Wo können grüne Gase genutzt werden?

Durch den Einsatz grüner Gase kann die Dekarbonisierung unter Nutzung bestehender Gasinfrastrukturen und -anwendungen vorangetrieben werden. Dabei kommen beispielsweise bereits vorhandene Netze und Speicher und Anwendungstechnologien wie Gasheizungen zum Einsatz. Gleichzeitig können grüne Gase dazu beitragen, dass auch in anderen Bereichen, wie zum Beispiel dem Verkehrssektor, vermehrt erneuerbare Energien eingesetzt werden können. Darüber hinaus kann mit der Power-to-Gas-Technologie erneuerbarer Strom in großen Mengen über lange Zeiträume hinweg gespeichert werden.

Wenn Sie mehr über grüne Gase erfahren möchten, wie sie hergestellt und eingesetzt werden und wie sie zur Verringerung der CO2-Emissionen beitragen können, finden Sie im BDEW-Kompendium Grünes Gas zahlreiche Texte, Grafiken und aktuelle Zahlen.



Das Kompendium können Sie hier herunterladen.

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum