Drucken

Redispatch 2.0

Fehlerkorrekturen zu den EDI@Energy-Datenformaten veröffentlicht.

None

© serhii.suravikin/ Shutterstock

Die BNetzA hat am 1. April 2021 die von EDI@Energy zur Umsetzung des Redispatch 2.0 erstellten EDIFACT- und XML-Datenformate veröffentlicht. Zum 3. Juni 2021 wurden nun Konkretisierungen zu einzelnen Datenformaten auf der EDI@Energy-Plattform veröffentlicht. Die Lesefassungen zu den EDI@Energy-Dokumenten sind durch alle Marktkommunikationsteilnehmer zu berücksichtigen. Insbesondere sind die Änderungen in den XML-Stammdaten zeitnah zu beachten, da diese gemäß Einführungsszenario zu Redispatch 2.0 ab dem 1. Juli 2021 übermittelt werden sollen.

Gemäß Mitteilung Nr. 19 zu den Datenformaten zur Abwicklung der Marktkommunikation wurden am 1. April die neu erarbeiteten beziehungsweise angepassten Formate von der Bundesnetzagentur und auf der BDEW-EDI@Energy-Plattform veröffentlicht. Standardmäßig werden Fehlerkorrekturen zu den Datenformaten in Form von „konsolidierten Lesefassungen mit Fehlerkorrekturen“ auf der EDI@Energy-Plattform durch den BDEW veröffentlicht, sofern nach der Veröffentlichung eines EDI@Energy-Dokuments Fehler festgestellt werden.

Bei den Formaten umfassen Fehlerkorrekturen Berichtigungen oder Präzisierungen von Ausprägungen, die den Prozess in einem Datenformat nicht erfolgreich abschließen lassen oder beziehen sich beispielsweise im XML-Umfeld auf Diskrepanzen zwischen einer Formatbeschreibung (FB) und Anwendungstabelle (AWT). Diese erlangen ohne Konsultation sowie ohne Mitteilung der Bundesnetzagentur Gültigkeit. Insofern ist jeweils die zuletzt veröffentlichte konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrektur umzusetzen.

Zum 3. Juni 2021 hat der BDEW nun Fehlerkorrekturen zu 7 der 9 XML-Datenformate veröffentlicht. Eine detaillierte Auflistung aller Änderungen lässt sich dem gemeinsamen Dokument „Änderungshistorie zu den XML-Datenformaten für den Redispatch 2.0“ entnehmen. Schwerpunkte der Fehlerkorrekturen sind Präzisierungen und Korrekturen zu Befüllungen verschiedener Datenelemente. Bei den EDIFACT-Dokumenten befindet sich die Änderungshistorie in dem jeweiligen Dokument.

Zur fristgerechten Einführung des Redispatch 2.0 sind verschiedene vorbereitende Schritte erforderlich, die im Einführungsszenario Redispatch 2.0 des BDEW beschrieben sind und mit der BNetzA abgestimmt wurden (BDEW berichtete und BDEW berichtete). Demnach sollen ab dem 1. Juli 2021 die initialen Stammdaten übermittelt werden, um zum 1. Oktober 2021 einen koordinierten Einstieg in die praktische Anwendung der Redispatch 2.0-Prozesse zu ermöglichen. Die Fehlerkorrekturen für die XML-Stammdaten sind somit bereits zur Übermittlung der initialen Stammdaten ab dem 1. Juli 2021 zu berücksichtigen.

Um jederzeit über die Veröffentlichung von EDI@Energy-Dokumenten und deren Fehlerkorrekturen informiert zu werden oder aber auch Fragen zu den EDI@Energy-Dokumenten stellen zu können, haben Sie die Möglichkeit sich kostenlos auf www.edi-energy.de zu registrieren und dort Newsletter zu den einzelnen Themen zu abonnieren. 

BDEW-Netz-Talks: Flexibilitäten im Verteilnetz“ am 8.6.21, „Anreizregulierung“ am 25.6.21, „Elektromobilität aus Netzsicht“ (vergangen). Melden Sie sich jetzt an.



Suche

Anmelden für BDEW plus